Aufrufe
vor 7 Monaten

diebank 09 // 2020

  • Text
  • Insbesondere
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Risiken
  • Deutsche
  • Markt
  • Afrika
  • Institute
  • Unternehmen
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MARKT 1 | Verteilung der

MARKT 1 | Verteilung der Untersuchungsstichprobe Branche ges. Anzahl aus Hongkong aus Macau aus Guangdong SEHK SZSE Finanzen 17 11 0 6 14 3 Produktion 36 4 0 32 9 27 Logistik 12 8 0 4 10 2 Unterhaltung 9 5 3 1 8 1 Gesamt 74 28 3 43 41 33 Quelle: Verfasser. erwartenden Effekte auf die Wirtschaft und Touristikindustrie mit der Fertigstellung insgesamt einhergehen und wer besonders profitiert, wird nachfolgend untersucht. Datensatz und Methodik Die weitere empirische Auswertung erfasst die Auswirkungen der Brückeneröffnung auf die Kapitalmarktbewertung börsennotierter Unternehmen der Brückenanrainer. Dabei stehen vier besonders wichtige Branchen in Hongkong und der Region Guangdong im Fokus. Hierbei handelt es sich um die Finanzbranche, das produzierende Gewerbe, die Logistik- sowie die Unterhaltungsindustrie. Als Forschungsansatz bietet sich eine seit Jahrzehnten etablierte Ereignisstudie an, die die unmittelbar mit dem Ereignis der Brückeneröffnung verbundenen Aktienkursreaktionen bei den einbezogenen Unternehmen auswertet und damit zukunftsbezogen und zeitnah die Beurteilung des Ereignisses durch die Finanzmärkte in China und Hongkong erfasst. Das Datum des zu untersuchenden Ereignisses wurde so gewählt, dass die erforderliche Neuartigkeit der Information gewährleistet ist. Daher wurde als Ereignisdatum der

MARKT 19. Oktober 2018 gesetzt. An diesem Tag wurde in einer Pressemitteilung der Regierung von Hongkong die offizielle Eröffnung der HZMB für den 23. Oktober bzw. die Freigabe für den Verkehr einen Tag später verkündet. Die Identifikation betroffener Unternehmen erfolgt unter Zuhilfenahme des Hang Seng Stock Connect Greater Bay Area Composite Index. Hierbei handelt es sich um einen Performanceindex, der darauf abzielt, die aggregierte Wertentwicklung von in Hongkong und Festland-China gelisteten Unternehmen abzubilden, die in Chinas Greater Bay Area operieren. Über 250 Unternehmen Der Index setzt sich aus über 250 Unternehmen zusammen, die entweder an den Börsen in Hongkong, Shenzhen oder Shanghai gelistet sind, ihren Hauptsitz in der Region haben bzw. primär von dort operieren und ihren Umsatz hauptsächlich vom Festland oder den beiden Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau generieren. Einbezogen wurden Unternehmen, die folgende Anforderungen erfüllen: Z Die Unternehmen sind in der Finanz-, Logistik-, Unterhaltungsindustrie oder dem produzierenden Gewerbe tätig. Z Sie waren mindestens 250 Tage vor dem Ereignistag börsennotiert. Z Der Hauptsitz liegt in der Region. Z Für die Unternehmen gibt es im Beobachtungszeitraum keine Überschneidung mit anderen kursrelevanten Ereignissen. Z Die Firmen sind entweder in Hongkong oder Shenzhen gelistet. Zur Erfassung der Gesamtkapitalmarktentwicklung im Untersuchungszeitraum wurde der Shanghai Stock Exchange Composite Index als Marktindex herangezogen. Dieser ist mit über 1.500 Unternehmen sehr weit gefächert und somit in der Lage, den gesamtchinesischen Markt ohne Verzerrungen durch einzelne einbezogene Unternehmen abzubilden. Damit einhergehend wird zur Ermittlung der Aktienkursreaktionen in Form von abnormalen Renditen das Marktmodell mit einem Schätzfenster von 250 Tagen und einem Ereignisfenster von maximal 11 Tagen um den 19. Oktober 2018 gewählt. Die risikoadjustierten Aktienkursrenditen der einbezogenen Unternehmen werden um die Gesamtmarktentwicklung bereinigt und über die jeweiligen Stichproben zu kumulierten abnormalen Renditen gemittelt. Um Unternehmen, deren Kurse durch andere kursrelevante Ereignisse beeinflusst wurden, ausschließen zu können, wurde eine Presserecherche unter Zuhilfenahme von Yahoo! Finance für jedes der Vorauswahl entnommene Unternehmen durchgeführt. Dies führte zum Ausschluss von 10 Unternehmen. Die zur Berechnung benötigten Kurs-, Index- und Marktkapitalisierungsdaten kommen aus der von Thomson Reuters betriebenen Datenbank Datastream. Es ergibt sich ein Gesamtstichprobenumfang von 74 Unternehmen, dessen Zusammensetzung in ÿ 1 erläutert wird. Hierbei entfallen insgesamt 17 Unternehmen der Stichprobe auf die Finanzbranche. Davon stammen 11 aus Hongkong, 5 aus Shenzhen und 1 Unternehmen aus Guang zhou. 14 werden an der Stock Exchange of Hong Kong (SEHK) und 3 an der Shenzhen Stock Exchange (SZSE) notiert. Mit 36 Unternehmen stellt das produzierende Gewerbe die meisten Unternehmen der Untersuchung. Davon kommt ein Großteil aus dem Osten der Provinz Guangdong. Die Geschäftsfelder der Firmen in diesem Bereich sind sehr vielfältig. Den größten Anteil machen jedoch die Produzenten von elektronischen Komponenten und Endprodukten aus. Die Logistikbranche wird durch 12 Unterneh- 09 // 2020 31

die bank

© die bank 2014-2020