Aufrufe
vor 2 Jahren

diebank 09 // 2019

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MANAGEMENT SERIE

MANAGEMENT SERIE FINTECHS: RATEPAY Spezialist für Rechnungskauf und Ratenzahlung Das FinTech RatePay bietet Zahlungsverkehrs- Dienstleistungen für Online Shops an. Mit dem Kauf auf Rechnung und der Lastschrift haben sich die Berliner auf zwei der beliebtesten Bezahlarten im Internet spezialisiert. Unternehmensgründerin Miriam Wohlfarth sprach mit unserer Autorin über den nicht ganz einfachen Aufstieg, den Boom der Branche, klamme Kunden und Wachstumschancen. Miriam Wohlfarth wirkt nicht wie jemand, der sich leicht aus der Ruhe bringen lässt. Als eine der ersten Frauen in Deutschland gründete sie 2009 ein FinTech, zu einem Zeitpunkt, als der Begriff noch gar nicht bekannt und schon gar nicht en vogue war. Heute, zehn Jahre später, gilt die Wahlberlinerin in der Finanzbranche als Vorzeigeunternehmerin. Selbstbewusst, ruhig und gelassen analysiert sie im Interview ihr Geschäftsmodell, Chancen und Risiken, spricht über Pläne und Prognosen. Doch wenn die 49-Jährige von ihren Anfängen als Gründerin erzählt, dann scheinen ihr die turbulenten Zeiten so nah zu sein, als wäre es gestern gewesen. Kein Wunder, denn die Voraussetzungen hätten nicht schlechter sein können. Nach dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Invest- 18 09 // 2019

MANAGEMENT Mit ihren negativen Vorhersagen lagen die Partygäste gründlich falsch. Selbst die Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin, bei der die Berliner für ihren Geschäftsbetrieb eine Lizenz nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) erwerben mussten, beschied Wohlfarth die erforderliche Kompetenz. In der FinTech-Branche, deren Chefs gern über große Pläne reden, aber bei konkreten Zahlen schmallippig werden, zählt RatePay heute zu den wenigen, die Gewinn machen. mentbank Lehman Brothers war das Vertrauen in die Finanzwirtschaft erschüttert. Ausgerechnet in dieser Zeit gründet Wohlfarth mit zwei Kollegen aus der Branche das Start-up UbiPay (später zu RatePay umfirmiert), das sich auf Online-Payment-Lösungen spezialisieren will, allen voran dem bei Deutschen bevorzugten Rechnungskauf und der Lastschrift. Sie, Mutter einer kleinen Tochter kurz vor der Einschulung, abgebrochenes Studium, keinerlei Erfahrung als Unternehmerin. Auf einer Party bescheinigen erfolgreiche Investoren der damals 39-Jährigen denn auch: „Dein Geschäftsmodell wird niemals funktionieren. Außerdem bist Du schon zu alt und dem Stress nicht gewachsen.“ Deutsche lieben Kauf auf Rechnung Wohlfarths Gespür für Geld hat sich ausgezahlt. Denn an ihrer Einschätzung der Bezahlvorlieben hat sich in der vergangenen Dekade kaum etwas geändert. Laut Kölner EHI Retail Institute kaufen die Deutschen ihre Produkte in den Online Shops immer noch am liebsten auf Rechnung. So müssen sie nicht in Vorleistung treten und können auch bei unbekannten Händlern risikofrei einkaufen. Auf den Rechnungskauf entfiel im vergangenen Jahr ein Umsatzanteil von 27,9 Prozent. Es folgten PayPal (20,5 Prozent), Lastschrift (19,7 Prozent) und Kreditkarten (10,7 Prozent). Diese Top 4 stehen für fast 80 Prozent des Umsatzes. Für mittlerweile rund 500 Händler wickelt RatePay in der DACH-Region und in den Niederlanden das Online Payment via Rechnungskauf, Ratenzahlung mit sofortiger Online- Zusage, Lastschrift und Vorkasse ab, prüft nach eigenen Angaben die Identität der Käufer in Echtzeit, kümmert sich um nachgelagerte Prozesse wie das Debitorenmanagement sowie die Übergabe an Inkassounternehmen und übernimmt für die Shops die 100-prozentige Zahlungsgarantie, trägt also das Risiko bei Zahlungsausfällen. Was waren die Milestones seit der Gründung? Wie schützt sich das FinTech vor Betrügern und klammen Kunden? Wie will RatePay künftig wachsen? Ahnungslos war Wohlfarth keinesfalls, als sie mit zwei ehemaligen Mitarbeitern von Bertelsmanns Finanzdienstleister Arvato am 2. Dezember 2009 die UbiPay UG in Berlin eintragen ließ. Schließlich hatte sie zuvor 13 Jahre lang Erfahrung im Vertrieb und im Online Payment bei internationalen Unternehmen gesammelt. Nach ersten beruflichen Stationen im Tourismus lernte Wohlfarth im Jahr 2000 die Payment-Branche als Senior Sales Manager bei der holländischen Bibit Global Payment Services kennen. Diese wurde vier Jahre später von der Royal Bank of Scotland (RBS) übernommen, die damals schon den Zahlungsabwickler Worldpay besaß. Ende 2008 wechselte Wohlfarth zur belgischen Ogone GmbH (heute Ingenico), für die sie das Deutschland-Geschäft aufbauen sollte. Was braucht der hiesige Markt, um erfolgreich zu sein? Auf diese Frage fand Wohlfarth eine klare Antwort: lokale und eher „altmodische“ Bezahlarten wie Rechnung und Lastschrift. 09 // 2019 19

die bank

© die bank 2014-2020