Aufrufe
vor 1 Jahr

diebank 07 // 2020

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

BERUF & KARRIERE

BERUF & KARRIERE INTERVIEW Mit virtuellem Koch-Event in die Ausbildung gestartet In diesem Jahr ist die Agenda von Katja Horn besonders herausfordernd. Neben dem normalen Tagesgeschäft muss die Referentin Talent Acquisition & Onboarding, die 2018 zu Santander nach Mönchengladbach kam und u. a. verantwortlich für das deutschlandweite Azubi-Recruiting ist, die Auszubildenden durch die Corona- Krise führen und gleichzeitig die neue Ausbildungsordnung für die Bank umsetzen. diebank: Welche Herausforderungen muss die Santander Bank bei der Ausbildung seit Ausbruch der Pandemie bewältigen? Katja Horn: Wir haben unser komplettes Azubi-Auswahlverfahren auf ein Online-Verfahren umgestellt. Statt eines Assessment Centers in unserer Hauptverwaltung in Mönchengladbach führen wir unsere Azubi-Auswahl seit einigen Monaten komplett online durch. Aktuell arbeiten wir mit einem dreistufigen Auswahlverfahren: einem Online-Einstellungstest, einem Videointerview mit People & Culture und schließlich einem Vorstellungsgespräch mit dem Fachbereich oder der Filiale. Auszubildende in unserer Hauptverwaltung arbeiten aktuell aus dem Homeoffice, Auszubildende vor Ort in den Filialen. Außerdem haben wir unser umfassendes Seminarangebot für Azubis auf virtuelle Schulungen umgestellt. diebank: Wird das „Remote Recruiting“ oder das Homeoffice für Azubis auch nach Ende der Krise eine Rolle spielen? Horn: Grundsätzlich hat die Corona-Krise in vielen Unternehmen zu einem Digitalisierungsschub hin zu neuen, digitalen und agilen Arbeitsweisen und Prozessen geführt. Wir finden, das ist ein positiver Nebeneffekt. Inwiefern wir auch langfristig unsere Auswahlverfahren online durchführen werden und Homeoffice 70 07 // 2020

BERUF & KARRIERE in der Ausbildung eine Rolle spielt, werden wir in den nächsten Monaten prüfen. diebank: Wie hat sich die Nachfrage nach einer Ausbildung bei Santander entwickelt? Horn: Die Attraktivität des Ausbildungsberufs Bankkaufmann hat in den vergan- genen Jahren leider sehr stark abgenommen. Hinzu kommen die Auswirkungen des demografischen Wandels und die Tatsache, dass sich Schulabgänger zunehmend zunächst für ein Studium statt für eine Ausbildung entscheiden. Diese Faktoren führen dazu, dass sich das Angebot an Bewerbern stark reduziert hat und die Positionierung von Santander als attraktiver Ausbildungsbetrieb zunehmend an Bedeutung gewinnt. diebank: Welchen USP bieten Sie Ihren Azubis? Horn: Wir bieten unseren Azubis eine Vielzahl an Benefits, die über monetäre Zusatzleistungen hinausgehen. Die Qualität der Ausbildung stellen wir u. a. mit einem umfassenden, ausbildungsbegleitenden Seminarprogramm und einer exzellenten Prüfungsvorbereitung sicher. Darüber hinaus bieten wir unseren Azubis viele weitere spannende Möglichkeiten, sich neben dem Ausbildungsalltag in Bankprojekte einzubringen, zum Beispiel in unser Instagram-Team, die Azubi-Filiale oder die Planung der jährlich stattfindenden Azubi-Einführungswoche. diebank: Wie hat Santander die Einführungstage für den neuen Jahrgang Anfang August gestaltet? Horn: Die Einführungswoche für neue Azubis wird von People & Culture und einer Projektgruppe, die aus Azubis des nächsthöheren Ausbildungsjahrs besteht, organisiert. Um unseren Auszubildenden auch in der aktuellen Ausnahmesituation einen optimalen Start zu ermöglichen, haben wir ein virtuelles Format auf die Beine gestellt mit einer Einführung in die wichtigsten, ausbildungsrelevanten Themen, darunter eine Vorstellung unserer Azubi-Seminare, der Jugend- und Auszubildendenvertretung, der Ausbildungspläne sowie verschiedenen Gruppenaufgaben und Spielen zum Team-Building. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch das Kennenlernen eines unserer Vorstandsmitglieder. Last, but not least fand ein virtuelles Koch-Event mit unserem Küchenchef Jupp Dengler für unsere neuen Azubis und deren Familien statt. Im Vorfeld bekamen alle Teilnehmer die Rezepte und konnten dann zusammen kochen. diebank: Inwiefern ändern sich durch die neue Ausbildungsordnung die Anforderungen an die Azubis? Horn: Medienkompetenz und der professionelle Umgang mit digitalen Arbeitsmitteln haben sich – neben anderen Kompetenzen – in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Anforderung an Auszubildende entwickelt. Die zunehmende Digitalisierung und damit einhergehende agile Arbeitsweisen verändern die Anforderungen an Mitarbeiter und Auszubildende in Banken. Die neue Ausbildungsordnung hat diesen Trend erkannt und in den Ausbildungsberuf der Bankkauffrau/des Bankkaufmanns integriert, um Auszubildende bestmöglich zu befähigen, Kunden in einer digitalen Bankenwelt kompetent zu beraten. diebank: Frau Horn, vielen Dank für das Gespräch. Die Fragen stellte Eli Hamacher. 07 // 2020 71

die bank

© die bank 2014-2020