Aufrufe
vor 1 Jahr

die bank 07 // 2015

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

ó BERUF & KARRIERE fi

ó BERUF & KARRIERE fi PERSONALIEN Virtuelle Geschäfte der Banken würden inzwischen das Zehnfache des Geschäftsumfangs der Realwirtschaft umfassen. Finanzgroßkonzerne entzögen sich jeglicher Kontrolle, indem sie 50 Prozent ihrer Finanzaktiva über Schattenbanken verwalten, nennt der Banker weitere kritische System-Fakten. Klaus Euler sagt das wohl nicht zuletzt auch im eigenen Interesse. Denn stabile Banken mit risikoarmen Geschäftsmodellen wie Volksbanken und Sparkassen würden in ihren Aktivitäten durch überzogene Bürokratie „erstickt“, so die Kritik. Dass er sich mit seiner Offenheit in Teilen der Bankbranche wohl keine Freunde machen dürfte, stört den regelmäßigen Sauna-Besucher offensichtlich wenig. Der Ethik-Banker fordert mit Blick auf die Zukunft des Wirtschaftssystems und des Bankings kreative Ideen, die Bereitschaft zum Diskurs und eine Kurz nachgefragt Wodurch sind Sie ins Bankgeschäft gekommen? Zufall und Glück. Mit 16 Jahren wollte ich Banker, Chemiker oder Kraftfahrzeugmechaniker werden. Bedauern Sie heute, die Bank-Karriere gewählt zu haben? Der Beruf des Bankers hat es mir immer ermöglicht, mich auch persönlich weiterzuentwickeln. Allerdings - meine Toleranz hinsichtlich der Gängelung und Bevormundung durch europäische Bankaufsichts- Technokraten hat Grenzen. Was ist Ihre größte Einzel-Leistung? Der Aufbau einer Bank aus dem Nichts in der Nachwendezeit und die Gründung der Ethikbank im Jahr 2002. Gibt es Personen und Entwicklungen, die Sie besonders geprägt haben? breite öffentliche Diskussion. Die Ausgangssituation dafür könnte in den aktuell sehr schwierigen Zeiten eigentlich kaum besser sein. Denn ein Wort könne wohl heute niemand mehr hören, egal ob Politiker, Sparer oder Banker, nämlich das Wort Krise. Bei der Finanzierung der Wirtschaft setzt der Banker nicht zuletzt auf die Instrumentarien sinnvoller Beteiligungsmodelle. Denn Identifikation und Engagement der Menschen führe letztendlich zu Beteiligung. Gesetzgeber und der Verbraucherschutz sollten die Bürger nicht bevormunden, indem Engagement von sozialen und ökologischen Genossenschaften oder Bürgerprojekten über die Bürokratie der Technokraten erstickt wird. „Das neu geschaffene Kapitalanlagegesetz ist hier ein aktuelles negatives Beispiel“, kritisiert der 52-Jährige. ó Jonas Dowen Meine Frau, die meine Macken ausgleicht und mich kritisch reflektiert. Zudem die Tätigkeit als Verbandsprüfer im Genossenschaftsverband; denn dort habe ich alle Grundlagen meines Berufs und den Blick für das Wesentliche erworben. Sprechen Sie über Vorbilder in Ihrem Leben Ein ehemaliger Chef, der es immer fertig brachte, komplexe Zusammenhänge auf das Wesentliche zu reduzieren. In der Freizeit … … lese ich am liebsten ein gutes Buch in der Sauna. Was erhoffen Sie sich vom Rest des Lebens? Zufrieden mit mir selbst zu sein, ohne großartige Wünsche. Aber ab und zu natürlich auch ein Erfolgserlebnis. EZB UND DEUTSCHE BUNDESBANK Europäische Zentralbank, Frankfurt/Main. Alexandre Lamfalussy ist am 9. Mai im Alter von 86 Jahren gestorben. Er leitete von 1994 bis 1997 in Frankfurt den EZB-Vorläufer, das Europäische Währungsinstitut (EWI). PRIVATES BANKGEWERBE Baader Bank AG, Unterschleißheim. Nico Baader ist mit Wirkung vom 1. Juli zum Vorstandsvorsitzenden ernannt worden. Der Vorgänger und Gründer Uto Baader hat nach 32 Jahren an der Unternehmensspitze seinen Vertrag per 30. Juni aufgehoben (siehe S. 8). Die bisherigen Bereichsleiter Christian Bacherl und Oliver Riedel rücken in den Vorstand auf. Crown Westfalen Bank AG, Bochum. Das ehemalige Vorstandsmitglied der früheren Westfalenbank AG Peter Scholten wird am 18. Juli 60 Jahre alt. Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main. John Cryan (54) wurde mit Wirkung zum 1. Juli zum Co-Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der ehemalige UBS- Finanzchef ist seit 2013 Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Bank, beendet dieses Mandat aber mit dem Einzug in den Vorstand. Die Co-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen (66) und Anshu Jain (52) hatten zuvor ihre Ämter vorzeitig niedergelegt. Jain trat zum 30. Juni zurück. Fitschen unterstützt noch bis Mai 2016 John Cryan, der danach alleiniger Vorstandsvorsitzender wird. Rainer Neske, verantwortlich für den Geschäftsbereich Private & Business Clients, hat die Bank zum 30. Juni in beiderseitigem Einvernehmen verlassen. Alan Cloete, Co-Chief Executive Officer der Region Asien/ Pazifik, und Colin Grassie, Chief Executive Officer für Großbritannien, verlassen die Bank ebenfalls. Der ehemalige Managing Director Claus W. Bertram feiert am 7. Juli seinen 70. Geburtstag. Düsseldorfer Hypothekenbank AG, Düsseldorf. Der Gründer der Bank Wolfgang Schuppli ist am 30. April im Alter von 92 Jahren verstorben. UmweltBank AG, Nürnberg. Horst P. Popp ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Die beiden Geschäftsleiter Goran Basic und Stefan Weber werden sich die Aufgaben im Vorstand teilen. Basic verantwortet den Marktbereich, Anlageberatung, Vermögensberatung, Kommunikation und Personal. Weber ist für die Marktfolge und das Risikocontrolling zuständig. 72 diebank 7.2015

IMPRESSUM ó fi IMPRESSUM UniCredit Bank AG, München. Francesco Giordano, seit 2011 Finanzvorstand der Bank Austria, ist zum neuen Finanzvorstand berufen worden. Er folgt Peter Hofbauer, der in Wien neue Aufgaben innerhalb der UniCredit Gruppe übernimmt. Mit Wirkung vom 1. September ist Dr. Michael Diederich, zuletzt CEO von Euler Hermes Deutschland, in den Vorstand berufen worden, um anschließend die Verantwortung für das Corporate & Investment Banking von Dr. Andreas Bohn zu übernehmen. Bohn wechselt als Managing Partner zu SwanCap Partners, das 2013 durch Ausgliederung der Private Equity Sparte der HypoVereinsbank entstanden ist. AUSLANDSBANKEN Europäischen Investitionsbank, Luxemburg. Der Vizepräsident Wilhelm Molterer feierte am 15. Mai seinen 60. Geburtstag. Der Österreicher bekleidet dieses Amt seit 1. Juli 2011. Raiffeisen Bank International AG, Wien. Andreas Gschwenter, seit 2010 als COO und CIO Leiter der Bereiche IT, Operations und Cost Management der Raiffeisen Bank AVAL in der Ukraine, ist mit Wirkung vom 1. Juli zum Chief Operating Officer und Chief Information Officer ernannt worden. Er folgt Aris Bogdaneris, der die Bank verlassen hat. Sberbank Europe AG, Wien. Alexey Bogatov, zuletzt Geschäftsführer der österreichischen Raiffeisenbank in St. Petersburg, ist als Chief Risk Officer (CRO) in den sechsköpfigen Vorstand berufen worden. Er folgt Markus Krause, der das Institut verlässt, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen. ÖFFENTLICH-RECHTLICHER KREDITBE- REICH KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt/Main. Andreas Ufer, zuletzt Leiter der Abteilung Energie und, Umwelt, ist zum Mitglied der Geschäftsführung bestellt worden. Er folgt Christiane Laibach, die im Februar in die Geschäftsführung der DEG wechselte. Claudia Schneider, zuvor als Abteilungsleiterin verantwortlich für die Finanzen und die Strukturierungsberatung, ist zur Generalbevollmächtigten ernannt worden. Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt/Main. Stefan W. Ropers, ehemaliges Vorstandsmitglied der BayernLB, ist mit Wirkung vom 1. Juni zum Leiter der Niederlassung in Düsseldorf ernannt worden. Als Generalbevollmächtigter soll er die Geschäfte der Bank in Nordrhein-Westfalen übernehmen. Sein Vorgänger Heiner Boehmer will sich nach Abschluss der Integration der aus der WestLB herausgeschnittenen Verbundbank in den Helaba-Konzern wieder ganz seinen Aufgaben in der Helaba-Niederlassung in London widmen. Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Frankfurt/Main. Georg Sellner, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Darmstadt, ist einstimmig für fünf weitere Jahre zum Landesobmann und damit zum Sprecher der Sparkassenvorstände in Hessen und Thüringen gewählt worden. GENOSSENSCHAFTSSEKTOR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V., Berlin. Der Verbandsrat hat Dr. Veit Luxem, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Erkelenz, einstimmig zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Luxem wird sein Amt zum 11. September für die bis 31. Dezember 2016 laufende Mandatsperiode antreten. Der derzeitige Verbandsratsvorsitzende Carsten Graaf, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Meerbusch, scheidet im Herbst aus Altersgründen aus dem Gremium aus. SONSTIGE CardProcess GmbH, Karlsruhe. Der Aufsichtsrat ist dem Wunsch von Geschäftsführer Christoph Lauffer nachgekommen, ihn mit Wirkung zum 30. April von seinen Pflichten zu entbinden, weil er sich neuen Aufgaben zuwenden möchte. Rothschild & Cie Gestion, Frankfurt/Main. Als Country Manager für Deutschland mit einer eigenen Präsenz in Frankfurt a. M. verantwortet Henrik Adam künftig alle Vertriebsaktivitäten des Unternehmens. Verband der Privaten Bausparkassen e.V., Berlin. Andreas J. Zehnder ist zum vierten Mal in Folge zum Vorstandsvorsitzenden gewählt worden. Er übt dieses Amt seit 2006 aus. In den Verbandsvorstand wiedergewählt wurden auch Jürgen Gießler, Mitglied des Vorstands der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Bernd Hertweck, Vorsitzender des Vorstands der Wüstenrot Bausparkasse AG, und Lars Stoy, Vorsitzender des Vorstands der BHW Bausparkasse AG. Neu im Vorstand ist Frank Leinemann, Mitglied des Vorstands der Signal Iduna Bauspar AG. Dr. Reinhard Schlenke, Sprecher des Vorstands der Alte Leipziger Bauspar AG, stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Er bleibt jedoch Vorsitzender des Rechtsausschusses, den er seit 2008 leitet. Verlag und Herausgeber Bank-Verlag GmbH Wendelinstraße 1, 50933 Köln Tel.: +49/221/5490-0, Fax.: +49/221/5490-315 E-Mail: die-bank@ bank-verlag.de Redaktion Chefredaktion: Dr. Stefan Hirschmann (verantwortlich) Wilhelm Niehoff Redaktion: Anja U. Kraus Tel.: +49/221/5490-542 E-Mail: anja.kraus@ bank-verlag.de Leitung Kommunikation & Redaktion Dr. Stefan Hirschmann Tel.: +49/221/54 90-221 E-Mail: stefan.hirschmann@ bank-verlag.de Verkauf Andreas Conze Tel.: +49/221/54 90-603 E-Mail: andreas.conze@ bank-verlag.de Produktionsleitung Armin Denzel Layout Cathrin Schmitz Geschäftsführer Wilhelm Niehoff (Sprecher) Michael Eichler Matthias Strobel Handelsregister Köln: HRB 65 USt-Id.-Nr. DE 12279 4759 Steuer-Nr. 223 5802 2339 VN 11756 Abo- und Leserservice Tel.: +49/221/5490-500 Fax: +49/221/5490-315 E-Mail: medien@ bank-verlag.de Lektorat Ulrike Ascheberg-Klever, Köln Druck Media Cologne Kommunikationsmedien GmbH Luxemburger Str. 96 50354 Hürth Printed in Germany Erscheinungsweise Printausgabe (ISSN 0342-3182) monatlich (12 x im Jahr) E-Mail-Newsletter: zweiwöchentlich (24 x im Jahr) Anzeigenpreise Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 29 vom 1.1.2015 Bezugspreise Einzelheft: 11,00 €, Abo: 120,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und 7% Mwst), Studentenabo: 72,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und 7% Mwst) Copyright und Haftungsausschluss Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlags vervielfältigt werden. Unter dieses Verbot fallen insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf Datenträgern. Die Beiträge sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, die Redaktion übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der abgedruckten Inhalte. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags und Herausgebers wieder. Empfehlungen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sowie anderer Finanz- oder Versicherungsprodukte. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Für die Inhalte der Werbeanzeigen ist das jeweilige Unternehmen oder die Gesellschaft verantwortlich. Bildnachweise iStockphoto.com: © shironosov S. 4, © alancrosthwaite S. 14, © stevedangers S. 25, © nicolas_ S. 41, © zmeel S. 54, © shapecharge S. 64, © Squaredpixels S. 66 fotolia.com: © kasto S. 7, © skyfotostock S. 42, © Edler von Rabenstein S. 56 Sonstige: © European Central Bank/Robert Metsch S. 18, © Bankenverband / Sabine Schründer S. 22, © EthikBank S. 71 Illustration: Dirk Meissner S. 74 7.2015 diebank 73

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018