Aufrufe
vor 6 Monaten

die bank 06 // 2022

  • Text
  • Wwwbankverlagde
  • Risiken
  • Digitalisierung
  • Omlor
  • Baas
  • Deutschen
  • Markt
  • Fintechs
  • Deutsche
  • Unternehmen
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MANAGEMENT 3. IT:

MANAGEMENT 3. IT: Konzentration auf Output statt auf die Ergebnisse? Wie bei jeder Implementierung einer neuen Lösung ist es entscheidend, zu Beginn die richtigen Messgrößen festzulegen. Wenn ein IT-Projekt pünktlich und innerhalb des Budgets umgesetzt wird, gilt es in vielen Kontexten bereits als Erfolg. Es ist jedoch entscheidend, sich die Frage zu stellen, was ein Projekt konkret für das Unternehmen als Ganzes gebracht hat. Inwiefern zahlt das Projekt auf die übergeordneten Unternehmensziele ein und resoniert mit den eigenen Werten? Praktisch gedacht: Was ist, wenn es sich um ein Upgrade handelt, das nicht mit anderen Systemen im Unternehmen kompatibel ist? Häufig besteht die Gefahr, dass die Messung des Erfolgs auf Projektbasis die Gesamtwirkung außer Acht lässt. Ein Erfolg in einem Silo muss keinen Einfluss auf das Gesamtziel haben oder kann diesem sogar schaden. Ein ergebnisorientierter Ansatz hingegen geht immer von den übergeordneten Geschäftszielen aus. Finanzinstitute sollten daher sicherstellen, dass sie diese Ziele vor der Auswahl eines Managed-Services-Anbieters definiert haben. Indem sie diese Ziele mit dem Anbieter teilen, können beide Parteien den Erfolg anhand der gemeinsamen Leistung und auf fortlaufender Basis messen. Ein guter Partner wird in der Lage sein, über diese Ergebnisse zu berichten und sie an den Kernzielen der Bank zu messen. 4. Ist eine maximale IT-Sicherheit gewährleistet? Der Bereich IT-Security gewinnt für Finanzinstitute zunehmend an Bedeutung, und die damit verbundenen Herausforderungen werden immer komplexer. Laut einer aktuellen Studie 1 wird die Gewährleistung der IT-Sicherheit als größte Hürde bei der Einführung von Managed Services wahrgenommen. Tatsächlich ist jedoch das Gegenteil der Fall. Managed Services sind der Einhaltung von Sicherheitsstandards zuträglich. Laut der bereits zitierten Studie kommt es bei Infrastructure-as-a-Service-Operationen zu 60 Prozent weniger Sicherheitsvorfällen als in herkömmlichen Rechenzentren, die oft reaktiv und nicht dazu in der Lage sind, die neuesten Sicherheits-Upgrades und Innovationen zu nutzen. In Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern und unter Nutzung einer hochrobusten Cloud- Infrastruktur der führenden Cloud-Anbieter können Finanzinstitute mit Managed Services von einer deutlich höheren Sicherheit profitieren als in externen Rechenzentren. Neben der Sicherheit unterliegt die Finanzdienstleistungsbranche auch extrem hohen regulatorischen Anforderungen. Frühere globale Finanzkrisen, schwankende Finanzmärkte und wirtschaft- 28 06 | 2022

MANAGEMENT FAZIT Finanzinstitutionen gewinnen durch die Einführung eines Managed-Services-Modells an Flexibilität und Agilität. Beide Eigenschaften helfen extrem dabei, Sicherheitsstandards einzuhalten, regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden, Kosten einzusparen und sich schließlich auf die Entwicklung innovativer Lösungen für ihre Kunden zu fokussieren. Damit begegnen Banken optimal der wichtigsten Aufgabe im Banking der Zukunft: der Befriedigung der steigenden Kundenerwartungen. liche Ungewissheit haben zu strengeren Vorschriften für den Sektor geführt. Kunden, Regierungen und Aufsichtsbehörden verlangen ein höheres Maß an Transparenz, finanziellem Schutz und reibungslosem Funktionieren der Aktivitäten als je zuvor. Die dafür richtigen Prozesse können äußerst komplex sein und die Finanzinstitute vor große Herausforderungen stellen, wenn sie sie selbst implementieren und pflegen wollen. Durch die Einführung eines Managed-Services-Modells können diese Herausforderungen leicht gelöst werden. Regulatory Reporting as a Service kann beispielsweise die betriebliche Effizienz verbessern und Risiken reduzieren, indem es die Prozesse für das Transaktions-Reporting automatisiert. Es kann darüber hinaus den Banken helfen, mit einem einzigen Extraktions- und Anreicherungs-Workflow, der Daten aus mehreren Quellsystemen bezieht, Zeit zu sparen und die Compliance zu wahren, indem es alle relevanten internen Datenquellen und aufsichtsrechtlichen Transaktionsregister abdeckt. Zudem können Finanzinstitute mithilfe von anpassbaren Dashboards, die umfangreiche Informationen bereitstellen, neue Erkenntnisse gewinnen. 5. Wie findet die Bank den geeigneten Partner? Bei der Suche nach einem Anbieter von Managed Services ist der wichtigste Faktor die Art und Weise, wie er Partnerschaften angeht. Der ideale Anbieter ist in der Lage, auf kooperative und unterstützende Weise zu arbeiten und die Verantwortung für die Umsetzung der jeweiligen Dienstleistungen zu übernehmen. Außerdem sollte er über umfassende Branchenkenntnisse verfügen. Diese versetzen ihn in die Lage, die individuellen und branchenspezifischen Bedürfnisse und Anforderungen der Finanzdienstleister wirklich verstehen zu können und ihnen maßgeschneiderte Lösungen anzubieten, die den wichtigsten Herausforderungen und Anforderungen gerecht werden. Um von einem echten Banking-as-a-Service-Modell (BaaS) zu profitieren, müssen die Banken damit beginnen, die gesamte Funktion in die Cloud zu verlagern, anstatt einzelne punktuelle Systeme zu nutzen. Das Potenzial ist riesig. Wie in der erwähnten Studie ersichtlich wurde, ist davon auszugehen, dass der BaaS- Markt bis zum Jahr 2030 auf 7 Bio. US-$ anwachsen wird. Diese große Chance sollte genutzt werden. Ein ergebnisorientierter Ansatz, bei dem der Anbieter auf die vereinbarten Geschäftsziele hinarbeitet, ist die wahre Grundlage für den Erfolg von Managed Services. Autor Julian Lee, Chief Architect bei Finastra. 1 https://www.finastra.com/viewpoints/white-paper/baas-global-outlook-2022. 06 | 2022 29

die bank

© die bank 2014-2020