Aufrufe
vor 2 Monaten

die bank 04 // 2022

  • Text
  • Wwwbankverlagde
  • Schwerpunkt
  • Mitarbeiter
  • Risiko
  • Befragten
  • Conduct
  • Markt
  • Auswirkungen
  • Unternehmen
  • Risiken
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MARKT NON-FINANCIAL RISK

MARKT NON-FINANCIAL RISK MANAGEMENT (NFRM) Risikomanagement sollte vom Ende her gedacht werden Die Covid-19-Pandemie – mit ihrem Ursprung im operationellen Risiko und ihren Auswirkungen u. a. auf das Reputationsrisiko – kann als Paradebeispiel für ein nichtfinanzielles Risiko herangezogen werden. Der Autor untersucht aber auch die noch interessanteren Auswirkungen der Pandemie auf den künftigen NFRM-Rahmen in Banken und findet heraus, dass sie als Katalysator für wesentliche Veränderungen in der Arbeitsweise genutzt werden können. Die Covid-19-Pandemie, die ab März / April 2020 weltweit erhebliche Auswirkungen zeigte, kann als perfektes Beispiel für ein nichtfinanzielles Risiko angesehen werden. Sie hat ihren Ursprung im operationellen Risiko (Pandemien sind eine in der Finanzdienstleistungsbranche und anderswo weit verbreitete Kategorie), hat starke Auswirkungen auf das Reputationsrisiko und führt schließlich auch zu geschäftlichen sowie strategischen Risiken. Natürlich sind auch erhebliche Auswirkungen auf finanzielle Risiken zu beobachten. Es ist zwar aufschlussreich, Covid-19 als Beispiel für ein nichtfinanzielles Risiko an sich zu betrachten, doch ist es wohl noch interessanter, die Auswirkungen zu untersuchen, die es auf alle Aspekte des nichtfinanziellen Risikomanagement-Rahmens in Banken hat und in Zukunft haben wird. Auch wenn Covid-19 zweifellos enormen Schaden für Leben, Gesundheit und Wirtschaft auf der ganzen Welt angerichtet hat, kann es doch als Katalysator für wesentliche Veränderungen in der Arbeitsweise von Unternehmen genutzt werden. Ein zentrales Thema in diesem Zusammenhang ist die Psychologie – genauer gesagt kognitive und verhaltensbedingte Verzerrungen. „Risk Management is about Managing Risk“ – genau dieser Entscheidungsaspekt bringt das menschliche Verhalten und damit die Psychologie ins Spiel. 2 Es geht nicht nur um Maßnahmen zur Risikominderung, die aufgrund falscher Wahrnehmungen und anderer negativer Faktoren fehlerhaft sein können, sondern bereits ganz am Anfang des Risikomanagement-Prozesses (d. h. bei der Risikoidentifikation) treten Probleme auf. Covid-19 ist ein perfektes Beispiel dafür. Viele Banken und andere Unternehmen haben erkannt, dass diese Art von Pandemie bei der 12 04 | 2022

MARKT Priorisierung von Risiken weitgehend ignoriert wurde. Selbst wenn Pandemien in Betracht gezogen wurden, lagen deren Bewertungen fast immer weit entfernt von der aktuellen Realität. Darüber hinaus sahen nur wenige Banken die Notwendigkeit, sich ernsthaft auf solche Ereignisse vorzubereiten und damit Schäden zu begrenzen. Der gern bemühte Verweis auf „Schwarze Schwäne“ hinkt. In Fachkreisen wurden durchaus bereits seit einigen Jahren Szenarien diskutiert, die der aktuellen Gegebenheit verblüffend ähneln. Der Begriff „nichtfinanzielles“ Risiko Der Begriff „nichtfinanzielles Risiko“ ist recht neu; nach einer Recherche, wo er zuerst auftauchte, scheinen es nicht einmal Banken oder andere Finanzdienstleister gewesen zu sein, die ihn erstmalig verwendeten. Wahrscheinlicher ist, dass Unternehmen der Realwirtschaft begannen, die Risiken, die nicht vom Finanzvorstand behandelt werden (da diese Unternehmen keinen eigenen Risikovorstand hatten und meist immer noch nicht haben), 04 | 2022 13

die bank

© die bank 2014-2020