Aufrufe
vor 3 Wochen

die bank 04 // 2021

  • Text
  • Vorgaben
  • Wertpapiere
  • Marisk
  • Nutzung
  • Insbesondere
  • Risiken
  • Auslagerungen
  • Unternehmen
  • Anforderungen
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MANAGEMENT FINTECHS:

MANAGEMENT FINTECHS: BANXWARE In maximal 15 Minuten zum Kleinkredit Sie ist – geschlechterübergreifend – eine der bekanntesten Persönlichkeiten der deutschen FinTech-Szene, gründete 2009 den Zahlungsdienstleister Ratepay und schaffte es als eine der Wenigen, mit ihrem Finanz-Technologieunternehmen auch schwarze Zahlen zu schreiben. Und dann gründete Miriam Wohlfarth ein neues FinTech – mitten in der schlimmsten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Mit unserer Autorin sprach die Unternehmerin über das Geschäftsmodell von Banxware, welche Rolle Banken für ihren Erfolg spielen und die Hausbank unter dem Kopfkissen. die bank: Frau Wohlfarth, Angst vor Krisen scheinen Sie nicht zu haben. Mitten in der Finanzkrise gründeten Sie 2009 Ratepay. Und jetzt, mitten in der Corona-Pandemie, gehen Sie mit Banxware an den Start. Was treibt sie an? Miriam Wohlfarth: Wenn man durch viele Gespräche immer wieder auf ein Problem aufmerksam wird und sich fragt, warum es dafür eigentlich noch keine Lösung gibt, tritt die Krise in den Hintergrund. Als Ratepay bewerten wir die Bonität von privaten Kunden, die Ratenzahlungen oder Kauf auf Rechnung beim E-Commerce wünschen. Wir haben auch mit der Wirecard Bank zusammengearbeitet, die ihren Kunden Rechnungskauf und Ratenzahlung mit unserer Technologie als White-Label-Lösung anbot. Viele Marktplätze wie auch Wirecard fragten uns dann, ob wir nicht die Bonitäts-, Risiko- und Kreditbewertungen auch für Firmenkunden machen könnten, da sehr viele Händler einen schnelleren Zugang zu Krediten wünschten. die bank: Wer einen Kredit braucht, kann doch zu seiner Hausbank gehen... Wohlfarth: Wenn ich ein junges E-Commerce-Unternehmen bin, bekomme ich entweder gar keinen Kredit oder es dauert sehr lange. Es gibt Kreditanbieter wie Lendico, Kapilendo, die die ganze Antragsstrecke digitalisiert haben, aber bis zur finalen Zusage vergehen Tage bis Wochen. Es gibt auch Plattformen wie Compeon oder FinCompare, die eine Auswahl von Anbietern auflisten. Aber auch das dauert bestimmt 48 Stunden. Es gibt niemanden, der den Kredit sofort gibt. die bank: Damit war die Idee für Banxware geboren. Ihr Geschäftsmodell als Elevator Speech? Wohlfarth: Banxware bringt Banken und digitale Plattformen zusammen. Damit befähigen wir jede Plattform, ihren Händlern Finanzdienstleistungen anzubieten, also selber eine Art Bank zu werden. Das Banking der Zukunft wird nicht mehr in der Filiale stattfinden, sondern dort, wo es für den Kunden die größte Alltagsrelevanz hat. Das werden verstärkt digitale Plattformen, Marktplätze und ähnliches sein. Außerdem muss es einfach, schnell und bequem ablaufen. Das Banking steht künftig ganz im Zeichen des Kunden. diebank: Gibt es Vorbilder für Ihre Geschäftsidee? Wohlfarth: Ja, in den USA. Das Unternehmen Square Capital mit dem Produkt Merchant Cash Advance geht gerade durch die Decke. Gleichzeitig haben wir natürlich gemerkt, dass die Krise die Digitalisierung extrem beschleunigen wird. die bank: Wer übernimmt bei Ihrem Geschäftsmodell welche Aufgabe? Wohlfarth: Banxware ist ein Software-as-a-Service-Anbieter, der die Middleware einbringt. Wir sind keine Bank, sondern suchen uns Partner auf der Bankseite. Mit den Kreditinstituten haben wir eine abgestimmte Scorecard, um die individuellen Mindestanforderungen für deren Kreditvergabe einzuhalten. Wir kombinieren bei unserer Kreditvergabe die klassischen Tools und Daten, wie sie Banken verwenden (Creditreform, Schufa-Ckeck, Web ID, Identifikati- 36 04 // 2021

MANAGEMENT Unser Foto zeigt von links nach rechts, hintere Reihe: Jens Röhrborn (Co-Gründer, CEO), Miriam Wohlfarth (Gründerin), Fabian Heiß (Co-Gründer, CPO), Nicolas Kipp (CRO) Auf dem Sofa von links nach rechts: Diogo Simoes (CTO), Aurel Stenzel (CFO) on). Wir ergänzen dies um moderne Open- Banking-Daten, also PSD2, und checken das Konto. Zusätzlich nutzen wir Transaktionsdaten der Plattform, um damit das Risiko noch genauer einschätzen zu können. Diesen Prozess verknüpfen wir von Tag eins mit Künstlicher Intelligenz (KI), um aus den Erfahrungen mit der Plattform sofort zu lernen. Den Kredit, der von 5.000 bis 50.000 € reicht und sich im Schnitt wahrscheinlich bei 18.000 bis 20.000 € einpendeln wird, vergibt die Bank. Sie trägt auch das Ausfallrisiko. Wir sind nur der Vermittler und Partner der Bank. die bank: Fehlt als Dritter im Bunde noch die Plattform. Wohlfarth: Aktuell kooperieren wir mit der Platform Group und Penta. Die Plattformen haben die Beziehung zum Kunden und verfügen über sehr große Expertise in ihrer jeweiligen Domain. Sie bieten ihren Händlern unser Produkt, zum Beispiel den Sofortkredit, als White-Label-Lösung oder integrierte Lösung an. Da es immer stärkeren Wettbewerb unter den Plattformen gibt, müssen diese ihren Kunden einen Mehrwert bieten, um sie zu binden. Mit einem Kredit oder anderen Finanzservices in Echtzeit können sie mit innovativen Tools punkten, mit denen sich ihre Chancen im Markt verbessern. Und über unsere Integration in die Plattform bekommen wir die Daten von den kreditnehmenden Händlern und können sehen, wie deren Geschäft wirklich läuft, was wiederum gut für die Banken ist. Alle drei Parteien gewinnen am Ende durch mehr Geschäft, effizientere Prozesse und innovative Lösungen für Händler bzw. Firmenkunden. die bank: Wer sind die typischen Kreditnehmer? Wohlfarth: Das sind kleine mittelständische Händler, die für ihr Wachstum sehr schnell Geld brauchen. Wenn ich zum Beispiel sehe, dass gerade Werbung über Instagram gut läuft, brauche ich sofort Geld. Oder wenn der Pizzaofen im Lockdown kaputt geht und ich wenigstens etwas Umsatz mit dem Außer-Haus-Verkauf erzielen will, muss der Ofen sofort ersetzt werden. die bank: Welchen Preis zahlt der Kunde für die Schnelligkeit? Und wie läuft die Rückzahlung? Wohlfarth: Eine einmalige Gebühr muss er sofort zahlen. Und die Rückzahlungen werden über einen zuvor festgelegten Zeitraum direkt von den über die 04 // 2021 37

die bank

© die bank 2014-2020