Aufrufe
vor 8 Monaten

die bank 02 // 2021

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MANAGEMENT Dem Grunde

MANAGEMENT Dem Grunde nach ist der Säule-3-Ansatz (Disziplinierung durch Marktteilnehmer) ein valides Instrument zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen. Es bleibt jedoch abzuwarten, inwiefern es gelingt, derzeit noch vorhandene, enorme Interpretationsspielräume soweit einzugrenzen, dass die Veröffentlichungen der Institute tatsächlich dazu geeignet sind und genutzt werden, um entsprechendes Verhalten zu honorieren bzw. zu sanktionieren. Autoren Christian Schiele (Foto links) ist Partner beim zeb mit inhaltlichem Schwerpunkt auf Regulatory Management. In diesem Themenfeld leitet er strategische Projekte bei den Kunden. Dr. Jacob Kleinow (Foto Mitte) ist Manager, Dr. Frerich Buchholz ist Senior Consultant im gleichen Unternehmen. Der fachliche Fokus ihrer Projekttätigkeit liegt jeweils im Bereich Finance & Risk. FAZIT UND AUSBLICK Nachhaltigkeitsrisiken werden in allen drei Säulen der Bankenregulierung künftig eine Rolle spielen. Ein nicht unerheblicher Teil der für Banken einschlägigen Gesetze und Regulierungen zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken befindet sich allerdings aktuell noch im Gesetzgebungsprozess. Der andere Teil ist zwar für die nächsten Jahre angekündigt, aber inhaltlich noch nicht hinreichend zu antizipieren. Die finalen Inhalte und Umsetzungsfristen des Sustainable Finance Frameworks sind somit noch offen. Aktuell sind die Überlegungen zur Säule 2 am weitesten fortgeschritten. Hier haben Aufseher ein grundsätzliches Zielbild gezeichnet. Mittelfristig muss dieses noch konkreter und greifbarer werden. Kurzfristig ist auch mit weiteren Konkretisierungen zur Säule 2 und 3 zu rechnen, da entsprechende Reports und Diskussionspapiere von der Aufsicht angekündigt sind. Die aktuell formulierten Prüfungsschwerpunkte von EZB und BaFin zeigen, dass bereits die vorliegenden Empfehlungen eine quasi-regulatorische Bedeutung haben. Die Säule 1 konkretisiert sich naturgemäß als letztes und wird für das Reporting neuer Mindestanforderungen weitere Offenlegungspflichten in der Säule 3 nach sich ziehen. Aufgrund von Umfang, Komplexität und langfristigen Implikationen müssen sich Institute frühzeitig auf strategischer Ebene mit dem Thema auseinandersetzen und es top-down in die Organisation tragen. Vor dem Hintergrund der globalen Entwicklung kommt dem Ziel der Nachhaltigkeit im Finanzsektor bzw. nach nachhaltigen Investitionen eine tragende Rolle zu. Entsprechend hoch ist der Druck bei den Banken, bestehende Strategien auf den Prüfstand zu stellen. 28 02 // 2021

MANAGEMENT Jetzt online Online-Zertifi katslehrgang, 21. bis 22. April 2021 Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern (Single/Safeguarding Offi cer) Gemäß § 81 Abs. 5 WpHG sind Kreditinstitute verpfl ichtet, eine/n Beauftragte/n zu ernennen, die/ der die Verantwortung für die Einhaltung ihrer Verpfl ichtungen in Bezug auf den Schutz von Kundenfi nanzinstrumenten trägt. Welche weiteren rechtlichen Grundlagen müssen beachtet werden? Bei wem und in welcher Form dürfen Kundengelder hinterlegt oder an wen weitergeleitet werden? Aus welchen Gründen und in welchem Umfang darf das Kreditinstitut der Belastung von Kundengeldern zugunsten Dritter zustimmen? Der Lehrgang bereitet Sie praxisnah auf die Erfüllung Ihrer Aufgaben vor oder – sofern Sie bereits Beauftragte/r sind – vertieft Ihr Wissen und bringt Sie auf den neuesten Stand. Als Teilnehmer/in des Lehrgangs können Sie das Zertifi kat „Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfi nanzinstrumenten und -geldern“ erwerben. Voraussetzung hierfür ist die Teilnahme an allen Modulen sowie das Bestehen der webbasierten Abschlussprüfung (Multiple Choice). mit Zertifikat In diesem Lehrgang kann ein Zertifikat „Beauftragte/r für den Schutz von Kundenfinanzinstrumenten und -geldern“ erworben werden. mit Zertifikat Leitung des Lehrgangs: Ludger Michael Migge | DZ Bank AG Hilmar Schwarz | Deutsche WertpapierService Bank AG Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Pandemiebedingt wird der Lehrgang online unter Verwendung der Software „GoToWebinar“ stattfinden. Anmeldung und Information: per Fax: 0221-5490-315 | Tel.: 0221-5490-133 (Stefan Lödorf) | events@bank-verlag.de Bank-Verlag GmbH | www.bv-events.de | @events_bv 02 // 2021 29

die bank

© die bank 2014-2020