Aufrufe
vor 2 Jahren

die bank 02 // 2019

  • Text
  • Banken
  • Unternehmen
  • Kams
  • Digitalisierung
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Abwicklung
  • Insbesondere
  • Banking
  • Institute
  • Diebank
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

NACHLESE FORUM

NACHLESE FORUM BANKAUFSICHTSRECHT Torsten Jäger (Bankenverband) referierte über die Umsetzung der neuen Baseler Vorgaben („Basel IV“) in der EU. Risikokultur in der Deutsche Bank PFK wurde erläutert von Dr. Tobias Horn. » Alle Institute müssen eine Mindestanforderungsquote an Eigenmitteln erfüllen (MREL). Sie steuert vor allem, dass im Abwicklungsfall genügend Verbindlichkeiten für die Gläubigerbeteiligung („Bail-in“) vorhanden sind. « xx 62 02 // 2019

NACHLESE FORUM BANKAUFSICHTSRECHT Austausch vor dem Kölner Panorama, u. a. mit Prof. Dr. Andreas Igl (Hochschule der Deutschen Bundesbank, ganz links.) Christoph Rakowski (Deutsche Factoring Bank). » Die Abwicklungsbehörde erstellt einen Abwicklungsplan, prüft auf Hindernisse und stellt die Fähigkeit zur Abwicklung fest. Das betroffene Institut muss mitwirken und eventuelle Hindernisse beseitigen. Für weniger wichtige Institute (LSI) gelten vereinfachte Abwicklungspläne. « Alexandra Rudolphi (DB PFK) sprach über die Fortentwicklung der Risikokultur im Zusammenhang mit den Vorgaben von MaRisk, EBA und EZB. Zeit für vertiefende Gespräche. 02 // 2019 63

die bank

© die bank 2014-2020