Aufrufe
vor 1 Jahr

die bank 02 // 2018

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

PERSONALIEN & BÜCHER

PERSONALIEN & BÜCHER Personalien Deutsche Börse AG, Frankfurt am Main. Dr. Theodor Weimer (Foto) wurde vom Aufsichtsrat für drei Jahre zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der 57-Jährige folgte zum Jahresbeginn CEO Carsten Kengeter nach, der Ende 2017 aus dem Unternehmen ausschied. Weimer war zuletzt Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG in München. Er hat in Tübingen und St. Gallen Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft und Geographie studiert und an der Universität Bonn promoviert. Nach seiner Lehrstuhltätigkeit, Stationen bei den Unternehmensberatungen McKinsey und Bain sowie bei Goldman Sachs stieß er im Jahr 2007 zur UniCredit Gruppe als Head of Global Investment Banking. Zugleich hat der Aufsichtsrat die Vorstandsverträge von Andreas Preuß und Jeffrey Tessler jeweils um ein Jahr verlängert. Andreas Preuß ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender und für IT, Betrieb, das Datengeschäft sowie für die Unternehmenstöchter EEX und 360T zuständig. Jeffrey Tessler verantwortet das Ressort für Produkte, Kunden und Märkte, darunter die Geschäftsbereiche Eurex und Clearstream. Faros Consulting, Frankfurt am Main. Jürgen Huth (45, Foto oben), CFA und FRM, wurde zum Geschäftsführer von Faros Fiduciary Management ernannt. Er ist für die Consulting-Einheit für alle Produktbereiche verantwortlich und hat zuvor den Bereich Manager- Selektion geleitet. Nach Stationen bei der BaFin, der Postbank und der Commerzbank ist Huth seit 2010 bei Faros. Martin Dürr (Foto unten), CFA und MBA, hat als CIO der Faros- Gruppe bereits seit Anfang 2016 die Verantwortung für den Bereich Kapitalmarkt getragen und für Fiduciary-Management-Kunden Anlageentscheidungen getroffen. Nun wurde der 47-Jährige zum Generalbevollmächtigen von Faros Fiduciary Management ernannt. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten werden darüber hinaus alternative Investments im Bereich Private Equity Markets zählen. Heidelberger Payment GmbH, Heidelberg. Seit dem 1. November 2017 ergänzt Georg Schardt (Foto) die Geschäftsführung und verantwortet künftig bei Heidelpay die strategische Produktentwicklung, Public Affairs und die weitere internationale Expansion. Schardt war die letzten acht Jahre Geschäftsführer der Klarna Group, davor verantwortete er als Mitglied der Geschäftsleitung das E-Commerce-Geschäft von Conrad Electronic. Investors Marketing AG, Frankfurt am Main. Georg Strich (45, Foto) wechselte im November als Principal in den Führungskreis der auf Finanzdienstleister spezialisierten Managementberatung. Der Banking- und Marketingexperte war u. a. in Führungsfunktionen im Produktmanagement der Dresdner Bank / Commerzbank tätig und verantwortete ab dem Jahr 2009 die Konzeption der neu geschaffenen Allianz Bank. Zuletzt war er Chief Marketing Officer der GE Capital Deutschland Gruppe. Lampe Asset Management GmbH, Düsseldorf. Bernhard Ebert, bislang Investmentchef der Bethmann Bank, wechselt zum 1. Februar zu der Tochtergesellschaft des Bankhaus Lampe. Dort wird er zuständig sein für die Implementierung eines nachhaltigen Investmentansatzes und soll das Team Portfoliomanagement Aktien ergänzen. Bereits zum 1. Januar kamen Mathias Christmann, Dorothee Elsell und Yunpu Li, alle bislang ebenfalls bei Bethmann, zu Lampe AM. Elsell wird die Entwicklung eines nachhaltigen Investmentansatzes verantworten. Mathias Christmann und Yunpu Li sind für das Portfoliomanagement in diesem Segment zuständig. Lingohr & Partner Asset Management, Erkrath, hat sein nun 15-köpfiges Investmentteam verstärkt: Seit Oktober 2017 ist Andreas Detering (32, Foto) als Associate im Bereich Quantitatives Research tätig. Er verantwortet die Analyse und Weiterentwicklung der quantitativen Bausteine im fundamentalen und systematischen Investmentprozess Chicco. Seit November ist zudem Wannisa Rassamikaew (30, Foto) als Investmentanalystin dabei; sie arbeitet im Bereich Datenanalyse sowie im qualitativen und quantitativen Research. paydirekt GmbH, Frankfurt am Main. Seit dem 15. Dezember 2017 ist Christian von Hammel-Bonten (47) Vorsitzender der Geschäftsführung. Er hatte zuvor verschiedene leitende Positionen in den Bereichen Produktentwicklung und Vertrieb bei Wirecard, ClickandBuy und PPRO inne. In der Geschäftsführung von paydirekt sitzen außerdem Dr. Niklas Bartelt sowie Dr. Helmut Wißmann. Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH, München. Dr. Thiemo Krink (Foto) wurde zum neuen Chief Investment Officer ernannt. Zuvor war der Informatiker bei der Allianz SE tätig, u. a. als Europa-Chef für Portfoliorisiken. Krink, der auch schon als Associate Professor für Computer Science an der Universität Aarhus (Dänemark) lehrte, gilt als Experte für die Optimierung evolutionärer Algorithmen und Data Mining. Bei dem digitalen Vermögensverwalter soll er helfen, den quantitativen und computergesteuerten Investmentansatz. SIX Payment Services, Zürich. Jürg Weber, Division CEO Payment Services, hat das Unternehmen Ende November 2017 auf eigenen Wunsch verlassen. Seine Aufgaben übernahm der bisherige Stellvertreter Marc Schluep (Foto), bislang Head Organizational Development. Bevor Schluep 2014 zu Payment Services stieß, war er als Head Corporate Development verantwortlich für die Strategieentwicklung von SIX und kennt das Unternehmen somit ausgezeichnet. SUSI Partners AG, Zürich. Der Schweizer Fondsmanager mit Fokus auf nachhaltige Infrastrukturprojekte hat Marco van Daele mit Wirkung vom 1. Januar zum neuen Chief Investment Officer (CIO) ernannt. Daele übernimmt das Amt von Mitgründer Otto von Troschke, der im Verwaltungsrat des Unternehmens verbleiben wird. 7orca Asset Management AG, Hamburg. Das neue Unternehmen, das im November 2017 seine Bank-Lizenz erhalten hat, wurde durch sieben Partner gegründet. Die Verantwortlichen sind ein eingespieltes Team, das seit Jahren zusammenarbeitet. Tindaro Siragusano (CEO), Jasper Düx (CIO), Thimo Koch (CRO/ CCO) und Holger Bang, Arne Decknatel, Dr. Ulrich Janus, Tom Pansegrau sowie Jochen Runze waren zuvor in leitenden Positionen beim Bankhaus Berenberg tätig. Im Fokus stehen Overlay Management und Short-Volatility- Strategien für institutionelle Anleger. Beteiligt an 7orca sind auch das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin sowie der Asset Manager Assenagon. 72 02 // 2018

Impressum MARKT Bücher ZEITSCHRIFT FÜR BANKPOLITIK UND PRAXIS ROLAND ERBEN | FRANK ROMEIKE ALLEIN AUF STÜRMISCHER SEE. RISIKO- MANAGEMENT FÜR EINSTEIGER Wiley Verlag, Weinheim 2016, 2. aktualisierte Auflage, 272 S., 16,99 €, ISBN 978-3-527-50829-7. Wer schon immer wissen wollte, wieso Finanzmärkte ein Milieu für nervöse Frösche bilden oder warum moralische Verfehlungen zu Risiken mit oft desaströsen Ergebnissen führen können, ist mit diesem Buch als Ratgeber gut beraten. Der Band ermuntert dazu, sich selbst den Spiegel vorzuhalten. Er versammelt eine Fülle lehrreicher Beispiele, verständlicher Metaphern, kluger Analogien und pointierter Belehrungen zu typischen und weniger typischen Problemen. Das Buch verspricht durch seine Aufmachung der Leserschaft Unterhaltung, Horizont-erweiterung und ein Grundinventar für mehr Risikokompetenz. In den kurzen Episoden werden die beiden Seefahrer Henry Salt und Charly Sugar in humoristischer und besonders überzeichnender Kontrastierung beschrieben, um mit den Mythen, Märchen und Legenden rund um das Thema Risiko und Risikomanagement aufzuräumen. An der Figur des an chronischer Fahrlässigkeit und Selbstüberschätzung leidenden Seefahrers Salt werden die diversen Fehler nachgezeichnet, die durch ein fehlendes Risikomanagement provoziert werden. In ihren Illustrationen gönnen sich die Autoren quer durch das Buch eine kräftige Portion Narrenfreiheit, um auf diverse Übertreibungen und Entartungen aufmerksam zu machen. Die Autoren präsentieren als pragmatischen Ausweg den vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) gewählten Ansatz der Einschätzung von Risiken nach Risikoklassen. Das wichtigste Fundament eines gelungenen Risikomanagements ist allerdings eine praktizierte Risikokultur, deren Realisierung an dem Vorbild der Figur Sugar demonstriert wird. An mehreren Beispielen verdeutlichen die Autoren die Rolle der Risikokultur, etwa im Zusammenhang mit dem Aufbau des eigentlichen Kapitals jeden Unternehmens, dem ehrlich erworbenen Vertrauen der Kunden oder als Antwort auf Risiken verschiedener technologischer Neuentwicklungen, die forciert werden. Diese Kernbotschaft gewinnt gerade im Zug der Krisen der letzten Jahre an Bedeutung und das Buch kann als Kassandraruf zu einem präventiven Risikomanagement verstanden werden. Robert Brunnhuber ANDREAS DIEM | CHRISTIAN JAHN ACQUISITION FINANCE AGREEMENTS IN GERMANY C.H.BECK, 2017, XVII, 621 S., 169,- €, ISBN 978-3-406-66855-5 Bei grenzüberschreitenden Sachverhalten und Transaktionen werden regelmäßig englischsprachige Verträge verwendet. Auch Unternehmenskäufe werden meist auf Englisch dokumentiert. Beck hat seine Reihe, in der englischsprachige Wirtschaftsverträge auf Deutsch kommentiert werden, um eine Neuerscheinung bereichert. Das vorliegende Werk kommentiert einen auf dem gängigen Mustervertrag der Loan Market Association (LMA) basierenden englischsprachigen Kreditvertrag für Akquisitionsfinanzierungen (Leveraged Buy-outs). Die LMA stellt seit gut 20 Jahren eine Vielzahl von englischsprachigen Musterverträgen bereit und sorgt damit für Übersicht und eine Standardisierung von Finanzierungsverträgen und Terminologien. Zuvor hatte quasi jede internationale Kanzlei ihre eigenen Vertragsmuster. Dieses Buch stellt ausgehend vom LMA-Mustervertrag eine für die Besonderheiten des deutschen Rechts angepasste Kreditvertragsversion vor. Der Inhalt der einzelnen Vertragsbestimmungen sowie die Rechtsgrundlagen werden in deutscher Sprache praxisorientiert erläutert. Für die beteiligten Vertragspartner wird somit die Akquisitionsfinanzierung erheblich erleichtert, denn die praktischen Erläuterungen helfen dabei, den Sinn der sehr umfangreichen Regelungen zu verstehen und die Fallstricke unter deutschem Recht zu beachten. Neben Rechts- und Syndikusanwälten sei das Buch natürlich auch für den Bücherschrank in Geschäfts- und Investmentbanken, Private Equity Unternehmen oder bei M&A-Advisors empfohlen. Praktisch und hilfreich ist auch ein persönlicher Freischaltcode im Buch, mit dem sich die Vertragsklauseln herunterladen lassen. Red. Verlag und Herausgeber: Bank-Verlag GmbH Wendelinstraße 1, 50933 Köln Tel.: +49/221/5490-0, Fax.: +49/221/5490-315 E-Mail: die-bank@bank-verlag.de Chefredakteur: Wilhelm Niehoff (V. i. S. d. P.) Redaktion: Anja U. Kraus, Tel.: +49/221/5490-542 E-Mail: anja.kraus@bank-verlag.de Mediaberatung: Ann-Christin Frommer Tel.: +49/221/5490-153, E-Mail: ann-christin.frommer@bank-verlag.de Produktionsleitung: Armin Denzel Layout: Katrin Frese Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher), Michael Eichler, Matthias Strobel Handelsregister: Köln: HRB 65 USt-Id.-Nr. DE 12279 4759 Steuer-Nr. 223 5802 2339 VN 11756 Abo- und Leserservice: Tel.: +49/221/5490-500, Fax: +49/221/5490-315, E-Mail: medien@bank-verlag.de Lektorat: Ulrike Ascheberg-Klever, Köln Druck: ICS Internationale Communications-Service GmbH Dipl.-Ing. Alois Palmer, Voiswinkeler Str. 11d, 51467 Bergisch Gladbach Erscheinungsweise: Printausgabe (ISSN 0342-3182): monatlich (10 x im Jahr) E-Mail-Newsletter: mindestens monatlich Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 32 vom 1.1.2018 Bezugspreise: Einzelheft: 15,00 €, Abo: 130,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und 7% MwSt), Studentenabo: 80,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und 7% MwSt) Copyright und Haftungsausschluss: Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlags vervielfältigt werden. Unter dieses Verbot fallen insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf Datenträgern. Die Beiträge sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, die Redaktion übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der abgedruckten Inhalte. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags und Herausgebers wieder. Empfehlungen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sowie anderer Finanz- oder Versicherungsprodukte. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Für die Inhalte der Werbeanzeigen ist das jeweilige Unternehmen oder die Gesellschaft verantwortlich. Bildnachweise: iStockphoto.com: © Nick_Pandevonium Titel, S. 45 ff., © Webkatrin001 S. 3, © AleksandarGeorgiev S. 4, S. 9, © borgogniels S. 4, S. 22, S. 23, © HAKINMHAN S. 5, S. 30, © pixelfit S. 6, © AntiMartina S. 7, © doyata S. 12 f., © VasjaKoman S. 14, © itthipolB S. 17, © blauananas S. 27, © blackred S. 32, © Sezeryadigar S. 40, S. 42, © MATJAZ SLANIC S. 48 ff., © Enis Aksoy S. 52, © Oktay Ortakcioglu S. 55 ff., © cnythzl S. 58, © Martin Barraud S. 60, S. 61, S. 63, © fotografixx S. 64, S. 66, © catchlights_sg S. 67 Sonstige: © Merck Finck S. 69, © Bankenverband NRW S. 70, © Sparkasse Heidelberg S. 70, © comdirect S. 70, © www.maksrichter.com S. 70, © HVB S. 70, © Julius Bär S. 71, © Pictet S. 71, © VP Bank S. 71, © KFW_Bildarchiv Rüdiger Nehmzow S. 71, © Capco S. 71, © Crypto Finance S. 71, © Faros S. 72, © Heidelpay S. 72, © Investors Marketing S. 72, © LPAM S. 72, © Scalable Capital S. 72, © SIX Payment Service S. 72 Illustration: Dirk Meissner S. 74 02 // 2018 73

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018