Aufrufe
vor 5 Monaten

KINOTE 01.2022

  • Text
  • Wwwbankverlagde
  • Digitale
  • Conversational
  • Optimierung
  • Beispielsweise
  • Mining
  • Modelle
  • Intelligenz
  • Einsatz
  • Banken
  • Unternehmen
Um einen Wandel der Finanzbranche erfolgreich zu meistern, müssen Kreditinstitute sowohl Chancen als auch Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz (KI) erkennen. Unter der neuen Marke KINOTE der Bank-Verlag GmbH finden Sie Meldungen, Studien und Fachartikel zum Themenkomplex KI. Wir beantworten Ihre Fragen rund um KI. Wir berichten über Trends, neue Technologien, Forschungsergebnisse und daraus entstehende Möglichkeiten, die KI Ihrem Unternehmen bietet.

30 01 | 2022 Der Einsatz

30 01 | 2022 Der Einsatz von KI im Bankensektor Paragraphendschungel oder intelligente Lösung? Künstliche Intelligenz (KI) ist mittlerweile für den Erfolg vieler Unternehmen unerlässlich. Insbesondere in der deutschen Bankenwirtschaft eröffnen KI-Systeme völlig neue Möglichkeiten, denn sie werden bereits in diversen Bereichen genutzt, wie beispielsweise bei der Bewertung von operativen Risiken und deren Aufarbeitung. Doch welche Gesetze gelten hier eigentlich? Wie sieht der Rechtsrahmen für KI aus?

01 | 2022 31 Mit dem Ziel, Unternehmen größtmögliche Innovationsschritte zu ermöglichen und gleichzeitig das Risikopotenzial von KI möglichst zu minimieren, beschäftigen sich Juristen und Gesetzgeber in Deutschland und auf der ganzen Welt fortlaufend. Zum Teil kommen bereits existierende Gesetze zur Anwendung, etwa die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) oder das Urheberrecht. Es werden aber auch neue Regularien in diesem Bereich geschaffen, beispielsweise die EU-KI- Verordnung. KI – eine Definition der EU-Kommission Eine abschließende und allgemein anerkannte Definition, durch die sich KI greifen lassen würde, existiert bislang nicht. Der Begriff Künstliche Intelligenz wird vielmehr in unterschiedlichen Kontexten und zur Beschreibung verschiedener Technologien verwendet. Die Europäische Kommission definiert KI in ihrem Vorschlag für eine neue KI-Verordnung als „eine Software, die mit einer oder mehreren der im Anhang (der Verordnung) aufgeführten Techniken und Konzepte entwickelt worden ist und im Hinblick auf eine Reihe von Zielen, die vom Menschen festgelegt werden, Ergebnisse wie Inhalte, Vorhersagen, Empfehlungen oder Entscheidungen hervorbringen kann, die das Umfeld beeinflussen, mit dem sie interagieren“. Im Banking-Sektor findet KI in den verschiedensten Bereichen Anwendung, überwiegend jedoch in den Arbeitsfeldern Kredit- und Bonitätsprüfung, Betrugsprävention sowie im Bereich der Regulierung, z. B. zur Geldwäscheprävention oder Datenqualitätssicherung. Künstliche Intelligenz soll u. a. auch dazu dienen, das Investmentport-

die bank

© die bank 2014-2020