Aufrufe
vor 8 Monaten

diebank 09 // 2020

  • Text
  • Insbesondere
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Risiken
  • Deutsche
  • Markt
  • Afrika
  • Institute
  • Unternehmen
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

Alles rund um KI, Big

Alles rund um KI, Big Data und Robotic Process Automation www.ki-note.de

EDITORIAL » Deutsche Banken sind bei Engagements auf dem Chancen- Kontinent noch zu vorsichtig. « Auch als ePaper für Abonnenten – überall informiert. Chancen nicht verstreichen lassen Liebe Leserin, lieber Leser, was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie an Afrika denken? Gut, einige der „Payment-Nerds“ unter Ihnen denken jetzt vielleicht an den erstaunlich kreativen Mobile-Payment- Markt in etlichen Ländern des Kontinents, an M-Pesa, an Handy-Banking oder an das mobile Zahlungssystem Ecocash in Simbabwe. Aber Hand aufs Herz, das dürften Ausnahmen sein. „Dürre, Hungersnöte, Armut, hohe Kindersterblichkeit, Diktaturen, Kriege, Korruption: Kommt das Gespräch auf Afrika, überwiegen oft zunächst negative Assoziationen“, heißt es in unserem Bericht über Afrika (ab Seite 8), und so wird sicher die Denkweise der meisten Mitteleuropäer sein. DIE ZEITSCHRIFT FÜR EXPERT/INN/EN! Unsere freie Mitarbeiterin Eli Hamacher aus Berlin engagiert sich schon lange für Hilfsprojekte in Afrika und unterstützt beispielsweise eine Organisation für direkte Hilfe in Ghana. Derzeit haben nämlich nur zwei Drittel der ländlichen Bevölkerung in dem westafrikanischen Land Zugang zu sauberem Trinkwasser. Und nur neun Prozent der Menschen dort verfügen über Sanitäranlagen, berichtet Hamacher, die in diesem Frühjahr vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie wieder vor Ort war. Jetzt bestellen! www.bank-verlag-shop.de Für „die bank“ hat die erfahrene Journalistin nicht nur untersucht, wie sich trotz der Krise neue Absatzmärkte auf dem afrikanischen Kontinent für deutsche Konzerne und Mittelständler ergeben. Ihr besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Engagement deutscher Banken vor Ort. Welche Chancen ergeben sich für die Finanzdienstleister, und welche Herausforderungen erwarten sie? Und welche Hilfen hält der deutsche Staat für seine investitionswilligen Unternehmen bereit? Zudem berichtet Eli Hamacher über die Erfahrungen eines deutsch-afrikanischen Start-ups und hat sich mit Prof. Stefan Liebing, dem Vorsitzenden des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft, unterhalten. Interessant: Liebing führt aus, dass die deutschen Banken in Afrika noch zu vorsichtig seien und sich dadurch viele Chancen entgehen lassen würden. Unsere europäischen Nachbarländer seien uns da oft voraus. Allerdings profitieren Franzosen und Briten dabei auch von ihren größeren (kultur-)historischen Erfahrungen aus der Kolonialzeit. „die bank“ gehört zu den bedeutendsten Publikationen der Kreditwirtschaft >> 10 Ausgaben jährlich, inkl. 2 Ausgaben „KINOTE“ >> 140 Euro im Abonnement Natürlich kann auch diese Ausgabe nicht ohne Berichte rund um das Thema Corona-Virus erscheinen. Der Einfluss der Pandemie auf die Wirtschaft wird nämlich immer stärker sichtbar. Das zeigt sich nicht nur in anscheinend „kleinen“ Meldungen wie der, dass in Deutschland krisenbedingt bereits über 22 Mio. Haushalte weniger Geld für den Konsum und die Lebenshaltung ausgeben, wie Creditreform ermittelt hat. Bleiben Sie gesund! Herzliche Grüße Ihre WWW.DIE-BANK.DE 09 // 2020 5

die bank

© die bank 2014-2020