Aufrufe
vor 3 Monaten

diebank 08 // 2020

  • Text
  • Insbesondere
  • Deutlich
  • Zudem
  • Sustainable
  • Finance
  • Deutschen
  • Krise
  • Deutschland
  • Banken
  • Unternehmen
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

PERSONALIEN Personalien

PERSONALIEN Personalien PRIVATBANKEN Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main. Anna Herrhausen leitet nun auch die Abteilung Kunst, Kultur & Sport, die Teil des Bereichs Kommunikation und Soziale Verantwortung ist. Herrhausen folgt auf Anke Hallmann, stellvertretende Leiterin des Bereichs Kommunikation und Soziale Verantwortung, die die Abteilung Anfang 2020 von Thorsten Strauß übernommen und interimistisch geleitet hatte. Nach Stationen als Unternehmensberaterin bei McKinsey und im Corporate-Responsibility-Bereich der Allianz-Gruppe wechselte Anna Herrhausen 2014 in den Bereich Kommunikation und Soziale Verantwortung der Deutschen Bank. Ende 2016 übernahm sie als Geschäftsführerin die Leitung der Alfred Herrhausen Gesellschaft. Hamburg Commercial Bank AG, Hamburg. Der Aufsichtsrat hat dem Wunsch von Vorstandsmitglied Oliver Gatzke (CFO und CTO) nach einer Beendigung seiner Tätigkeit zum 31. August zugestimmt. Die Beendigung des Vorstandsmandats erfolgte im besten gegenseitigen Einvernehmen. Gatzke hatte zunächst als Bereichsleiter und ab Juli 2016 als Finanzvorstand die Privatisierung der Bank mit auf den Weg gebracht. Er wird das Institut bis Ende dieses Jahres noch als Berater unterstützen. Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Hamburg. David Mortlock (45, Foto oben) und Christian Kühn (52, Foto unten) werden der 39. und 40. persönlich haftende Gesell schafter (phG) in der 430-jährigen Geschichte der Privatbank Berenberg. Mortlock und Kühn ergänzen die Führung von Berenberg, die derzeit aus Dr. Hans-Walter Peters (65, Sprecher) und Hendrik Riehmer (52) besteht. Zum Jahresende wird Peters aus Altersgründen als phG ausscheiden und an die Spitze des Verwaltungsrates wechseln. David Mortlock ist seit 2010 bei Berenberg. Er leitete zunächst UK Sales und dann Global Sales. Mortlock hatte eine führende Rolle beim Ausbau des Aktiengeschäfts, wurde im November 2013 Global Head of Equities. Seit Januar 2017 ist er Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung. Christian Kühn ist seit 1997 bei Berenberg. 2007 wurde er Abteilungsleiter Controlling/Risikocontrolling, 2013 Bereichsleiter. Seit Januar 2017 ist er Mitglied der Erweiterten Geschäftsleitung. Kühn begann seine berufliche Tätigkeit nach Bankausbildung und Studium der Betriebswirtschaftslehre bei der Landesbank Schleswig-Holstein. Er ist Vorstandsmitglied des Bankenverbands Hamburg. AUSLANDSBANKEN BNY Mellon Group, Frankfurt am Main. Björn Storim (Foto) übernahm zum 1. September die Leitung des Investmentdienstleisters in Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Mittel- und Osteuropa (CEE) und wird von Frankfurt am Main aus arbeiten. Er wird künftig - über alle Geschäftsbereiche von BNY Mellon hinweg – mit Kunden aus den Marktsegmenten Vermögensverwaltung, Versicherungen und Pensionskassen zusammenarbeiten, und verantwortet neben dem Geschäftserfolg auch die Umsetzung der Unternehmensstrategie in den genannten Märkten. Storim kommt von der Credit Suisse, wo er zuletzt als Co-Sprecher des Vorstands in Deutschland sowie als Mitvorsitzender der Geschäftsleitung in Deutschland und Österreich tätig war. Vor seinen 16 Jahren bei der Credit Suisse war er bei J. P. Morgan im Bereich Fixed Income beschäftigt. Storim hat einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, Banking und Finanzen von der Universität Nürnberg sowie einen TRIUM Executive Master of Business Administration von der London School of Economics, Stern School of Business an der New York University sowie der École des Hautes Études Commmerciales de Paris. Er wurde von der Global Association of Risk Professionals (GARP) als Finanzrisikomanager (FRM) zertifiziert. GENOSSENSCHAFTLICHER SEKTOR Münchener Hypothekenbank eG, München. Seit dem 1. September 2020 ist Ulrich Scheer (52, Foto) Generalbevollmächtigter bei dem Institut. Er verstärkt das Führungsteam der genossenschaftlichen Immobilienbank insbesondere mit seiner umfangreichen und langjährigen Bank-IT-Expertise. Nach 17 Jahren bei der BayernLB war er seit 2013 Globaler Leiter IT der HSH Nordbank sowie nach deren Privatisierung der Hamburg Commercial Bank. Dort verantwortete er zuletzt die IT- Transformation. Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG, Bielefeld. Die Genossenschaftsbank regelt frühzeitig die Nachfolge von Vorstandsmitglied Reinhold Frieling, der Ende Mai 2021 nach mehr als 24 Jahren Vorstandstätigkeit in den Ruhestand wechseln wird. Zum Januar 2021 wird der 47-jährige Thomas Mühlhausen (Foto) das Vorstandsteam verstärken. Dem Vorstand um den Vorsitzenden Michael Deitert gehört zudem auch Ulrich Scheppan an, sodass die Volksbank kurzzeitig vier Vorstände haben wird. Mühlhausen kommt von der Hannoverschen Volksbank, wo er als Prokurist und Bereichsleiter den Kreditservice verantwortet. Der diplomierte Bankbetriebswirt begann seine Karriere bei der Volksbank Burgdorf, die später mit der Hannoverschen Volksbank fusionierte. Eins seiner Spezialgebiete ist die Robotic Process Automation. SONSTIGE Creditshelf AG, Frankfurt am Main. Die Kreditplattform verstärkte ihr Vertriebs-Team durch Stephan Schneider (Foto), der ab sofort als Partner Manager die Beziehungen und Vertriebsaktivitäten in Richtung Kooperationspartner, Darlehensvermittler und weitere Vertriebspartner verantwortet. Der Absolvent der Frankfurt School of Finance & Management gilt als Experte für die digitale Mittelstandsfinanzierung mit mehrjähriger Berufserfahrung sowohl im klassischen Bankbereich als auch über digitale Kanäle. Stephan Schneider hat nach verschiedenen Stationen im Banking und FinTech-Umfeld zuletzt erfolgreich das Kooperationspartnergeschäft für die Mittelstandsfinanzierung bei einer Kreditplattform aufgebaut. CRIF Bürgel GmbH, Hamburg. Der Anbieter von Kredit- und Bonitätsinformationen erweitert seine Führungsmannschaft mit drei Neuzugängen im Top-Management. Stefan Nehls verantwortet seit dem 1. August den Bereich Corporate- und Partner-Sales, Thomas Wernet führt seit dem 1. September den Bereich Key Account Management Sales und übernahm zugleich mit seinem Eintritt neben Frank Schlein auch die Rolle des Geschäftsführers der Euro- Pro Gesellschaft für Data Processing mbH. Jörg Brendemühl übernahm am 1. September den Bereich Consulting, Analytics & BCI Ope- 78 08 // 2020

PERSONALIEN rations, der sich damit neu aufstellt. Zusätzlich wird Brendemühl neben Frank Schlein und Natalia Shchelovanova zum Geschäftsführer der CRIF Credit Solutions GmbH ernannt. Stefan Nehls war zuletzt als Vertriebsleiter und Vorstandmitglied bei Regis24, Thomas Wernet hatte zuletzt die Verantwortung für Neu- und Bestandskunden im Bereich Risk- und Fraud- Management bei Arvato Financial Solutions inne, und auch Jörg Brendemühl kam von Arvato, wo er zuletzt als Senior Vice President Operations zeichnete. CrossLend GmbH, Berlin. Der digitale Kreditmarktplatz verstärkte sich mit Jochen Weiss, der sich als Director of Regulatory and Accounting Solutions um Kapitalmarkttransaktionen für Banken, Versicherungen, Pensionsfonds und weitere institutionelle Investoren kümmern soll. Weiss kommt von der DekaBank Deutsche Girozentrale, wo er als Senior-Berater Kundenregulatorik und Bilanzierung institutionelle Kunden betreut hat. Der Spezialist für Risikomanagement, Banken- und Versicherungsregulierung sowie Bilanzierung bringt fast 20 Jahre Erfahrung im Banken- und Finanzdienstleistungssektor mit. Er ist seit Juli 2020 am Standort Frankfurt am Main tätig. Vor seiner Zeit bei der DekaBank arbeitete er für BNP Paribas und KPMG. FERI Trust GmbH, Bad Homburg. Dr. Patrick Zenz-Spitzweg (39, Foto) ist seit dem 1. August neues Geschäftsführungsmitglied. Er folgte auf Frank W. Straatmann, der weiterhin als Vorstand der FERI AG für den Bereich Privatkunden verantwortlich zeichnet. Zenz- Spitzweg übernimmt die Verantwortung für den Ausbau und die Pflege der Kundenbeziehungen im Bereich Private Mandanten, leitet außerdem das Team in Bad Homburg sowie den Bereich Family Office. Er kommt von Pictet & Cie (Europe) S.A. in Frankfurt, wo er seit 2012 in verschiedenen Funktionen, zuletzt als Leiter Wealth Management, tätig war. Zuvor war er einige Jahre bei der UBS Deutschland AG in Frankfurt, ebenfalls im Bereich Wealth Management, beschäftigt. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der European Business School (ebs) und wurde anschließend an der Universität Hamburg promoviert. First State Investments Deutschland, Frankfurt am Main. Emmanuel Litique wurde bei dem Vermögensverwalter zum Leiter der Niederlassung Frankfurt ernannt. In dieser Funktion ist er für das Wholesale und institutionelle Vertriebsgeschäft in Deutschland und Österreich verantwortlich – zusätzlich zu seiner Funktion als Niederlassungsleiter, die derzeit noch der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden bedarf. Litique kommt von Mandarine Gestion, wo er sechs Jahre lang Vertriebsleiter für Deutschland, die Schweiz und Luxemburg war. Davor war Litique bei Carmignac Deutschland, bei Morningstar und der Dresdner Bank tätig. flatex AG, Frankfurt am Main. Das Unternehmen erweiterte den Vorstand: Seit Mitte August verantwortet Steffen Jentsch den Betrieb und die Weiterentwicklung des hauseigenen Kernbankensystems und sitzt im oberste Leitungsgremium. Jentsch ist seit 2017 Managing Director der flatex AG und seit 2018 als Generalbevollmächtigter für die flatex Bank AG mitverantwortlich. Zuvor war er über zehn Jahre in leitender Position bei Fiducia GAD tätig, zuletzt als Mitglied des Vorstands. HQ Gruppe, Bad Homburg. Malte Rippel (Foto) verstärkt seit Mitte August die neu gegründete Dachgesellschaft der Finanzdienstleister der Familie Harald Quandt, HQ Holding, als neuer Chief Financial- und Chief Operations Officer (CFO/COO). Vor seinem Wechsel zur HQ Holding war der Diplomkaufmann und Fachmann für Operations Rippel mehr als zehn Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei der Hamburger Privatbank Berenberg im Bereich Private Banking und Wealth Management tätig, zuletzt seit 2016 als COO Wealth Management. IDnow GmbH, München. Der Identity Verification Provider holt Bettina Pauck als Chief Operations Officer. Sie wird den Geschäftsbereich Operations am Standort München sowie den seit September zur IDnow Gruppe gehörenden Standort in Leipzig leiten, den das Unternehmen im Rahmen der Akquisition von Wirecard Communication Services übernommen hat. Paucks Hauptaufgabe in den kommenden Monaten wird es sein, den ehemaligen Wirecard- Bereich (nun IDnow Services GmbH) in die bestehenden Prozesse zu integrieren. In den letzten zwölf Jahren war Bettina Pauck mit ihrer eigenen Firma beratend für Unternehmen wie N26, reBuy oder Axel Springer tätig und hat deren Customer Operations optimiert. Marsh GmbH, Frankfurt am Main. Der Industrieversicherungsmakler und Risikoberater verstärkt sein Führungsteam in Deutschland. Zum 1. Januar 2021 wird Frank Harting (56, Foto) die neu geschaffene Position des Chief Client Officer übernehmen und zugleich Geschäftsführer der Marsh GmbH. Sein Fokus wird segmentübergreifend auf der Sicherung und dem Ausbau der Kundenbeziehungen liegen. Als Managing Director wird er zudem in den internationalen Gremien von Marsh LLC vertreten sein. Harting hat seine berufliche Karriere bei Gerling gestartet und verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Branche; zuletzt verantwortete er als Vorstand bei HDI Global SE das deutsche Industrieversicherungsgeschäft. Mollie B.V. Deutschland, München. Der Payment Service Provider baut sein Führungsteam weiter aus und holt Marco dos Santos als Chief Technology Officer (CTO). Die vergangenen zehn Jahre war dos Santos für die Reiseplattform Booking.com tätig, wo er zuletzt die Position des Senior Director of Software Development innehatte. Prime Capital AG, Frankfurt am Main. Dr. Michael Drill (55), Vorstandsvorsitzender der in Frankfurt ansässigen Lincoln International AG, ist neu in den Aufsichtsrat berufen worden. Er verfügt über eine langjährige Beratungserfahrung; seit 1991 hat er Kunden bei Akquisitionen, öffentlichen Übernahmen und Unternehmensveräußerungen beratend begleitet und war dabei für Großkonzerne, mittelständische und inhabergeführte Unternehmen sowie für Private Equity Häuser tätig. Drill ist Betriebswirt und promovierte zum Dr. rer. pol. auf dem Gebiet Corporate Finance. Er ist zudem Dozent an der Frankfurt School of Finance & Management. Rize ETF, London / München. Der britische Asset Manager erweitert sein Team mit dem Schweden Patrik Engström als neuem Associate Director of European Business Development. Der Vertriebsexperte verantwortet seit Mitte August 2020 die Geschäftsentwicklung des ETF-Anbieters in den nordischen und deutschsprachigen Regionen Europas. Bevor er zu Rize kam, war Engström beim Londoner Finanzdienstleister Investment Europe (Incisive Media) verantwortlich für die Beziehungen zu den Fondsselektoren in der nordischen Region und betreute zudem bereits den deutschen Markt und auch Israel. 08 // 2020 79

die bank

diebank 01 // 2020
die bank 02 // 2020
die bank 03 // 2020
diebank 04 // 2020
diebank 05 // 2020
diebank 06 // 2020
KINOTE 01.2020
diebank 07 // 2020
diebank 08 // 2020
diebank 09 // 2020
die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
KINOTE 02.2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2020