Aufrufe
vor 3 Monaten

diebank 08 // 2020

  • Text
  • Insbesondere
  • Deutlich
  • Zudem
  • Sustainable
  • Finance
  • Deutschen
  • Krise
  • Deutschland
  • Banken
  • Unternehmen
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MANAGEMENT SUSTAINABLE

MANAGEMENT SUSTAINABLE FINANCE Die Zukunft der gesamten Finanzwirtschaft in einem Begriff Der Begriff Sustainable Finance (SF) ist nur wenig eindeutig. Er wird von vielen Akteuren verwendet, ohne dass immer ganz klar ist, was eigentlich genau damit gemeint ist. Dieser Umstand lässt es erforderlich erscheinen, eine Begriffserweiterung vorzunehmen. Experten entwickelten eine Definition, die den Terminus für die gesamte Wirtschaft präzise beschreibt und differenziert – eine Definition sowohl für die Realwirtschaft als auch für die Finanzdienstleistungsindustrie. Der Begriff Sustainable Finance (SF) wird von einer Vielzahl von Akteuren zur Beschreibung unterschiedlicher, ähnlicher oder sich inhaltlich überschneidender Bereiche, Ansätze, Instrumente und Prozesse verwendet, die als verbindendes Element die Berücksichtigung von ESG-Anforderungen haben. Diese Anforderungen und Erwartungen an Unternehmen betreffen die Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf Umwelt (Environment) und Gesellschaft (Social) sowie die Verfolgung einer guten Unternehmensführung (Governance). Anspruchsteller sind die Zivilgesellschaft (Verbraucher, NGOs) und die Politik, die Mitarbeiter der Unternehmen sowie immer stärker auch institutionelle Investoren und Kreditgeber, die für sich die ökonomische Vorteilhaftigkeit nachhaltiger Kapitalanlagen und Finanzierungen erkannt haben. Deshalb wäre es nur folgerichtig, wenn der Begriff Sustainable Finance sowohl im Kontext realwirtschaftlicher Unternehmen als auch im Zusammenhang mit Finanzdienstleistern Anwendung finden würde. Doch dies ist im Augenblick (noch) nicht der Fall. Aktuell wird unter SF in aller Regel die angestrebte Nachhaltigkeitsausrichtung der gesamten Finanzdienstleistungsbranche verstanden. Hinweise für diese Auslegung liefern zum Beispiel die SF-Strategie und der SF-Beirat der Bundesregierung, die „HLEG on Sustainable Finance“ und der „Action Plan on Financing Sustainable Growth“ der EU-Kommission, die entsprechende BaFin-Zuständigkeit (Chief Sustainable Finance Officer) und die diesbezügliche EBA-Strategie („EBA Action Plan on Sustainable Finance“). Selbst die außerordentlich substanzielle und differenzierende SF-Definition von Sven Remer (in: Gablers Wirtschaftslexikon) und die Darstellung des Vereins für Umweltmanagement (VfU) „Sustainable Finance (Eco)System Germany“ fokussieren entsprechend einseitig. 17 Sustainable Development Goals Hintergrund für diese SF-Begriffsverwendung ist die politische Absicht der EU und der nationalen europäischen Regierungen, internationale und regionale Kapitalflüsse (Investments, Kredite) in nachhaltige Unternehmen und Projekte zu lenken. Da für die Nachhaltigkeitsprobleme und -konflikte dieser Welt insbesondere Unternehmen verantwortlich sind, sollen sie über den Hebel der Kapitalund Kreditmärkte motiviert werden, bei der Gestaltung von Strategie, Geschäftsbetrieb und Kerngeschäft materielle Nachhaltigkeitskriterien systematisch zu berücksichtigen. Ziel ist es, den globalen Prozess der nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen und zu beschleunigen. Die Themenbereiche, um die die es hierbei geht, sind mit den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen (VN) umfassend und anschaulich beschrieben (keine Armut, Klimaschutz, Leben unter Wasser, Leben an Land, sauberes Wasser, saubere Energie, menschenwürdige Arbeit, nachhaltiger Konsum, weniger Ungleichheiten etc.). 64 08 // 2020

MANAGEMENT Die wenig eindeutige und einseitige Definition von Sustainable Finance lässt es erforderlich erscheinen, den SF-Begriff zu erweitern, ihn zu systematisieren und ihm somit eine klare Struktur zu geben. Denn erst dann sind die SF-Akteure in der Lage, ihren Arbeitsgegenstand immer eindeutig zu beschreiben und zu kommunizieren. Zudem erfährt die realwirtschaftliche Seite von Sustainable Finance endlich die Bedeutung, die ihr notwendigerweise zukommt. An der EBS Executive School ist deshalb eine entsprechende SF-Begriffsstrukturierung entwickelt worden, die den SF-Begriff für die gesamte Finanzwirtschaft beschreibt und differenziert, also sowohl für die Realwirtschaft (Finanzfunktion) als auch für die Finanzdienstleistungsindustrie. ÿ 1 Sustainable Finance als funktionsbereichsbezogener Begriff Im Zusammenhang mit Unternehmen aller Branchen, inklusive der Branche der Finanzdienstleister, wird über Corporate Sustainable Finance dann gesprochen, wenn die Finanzfunktion der Unternehmen und ihre nachhaltige Ausrichtung gemeint sind. Einbezogen sind alle wesentlichen Bereiche der Finanz- 08 // 2020 65

die bank

diebank 01 // 2020
die bank 02 // 2020
die bank 03 // 2020
diebank 04 // 2020
diebank 05 // 2020
diebank 06 // 2020
KINOTE 01.2020
diebank 07 // 2020
diebank 08 // 2020
diebank 09 // 2020
die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
KINOTE 02.2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2020