Aufrufe
vor 4 Wochen

diebank 08 // 2019

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

AUTO-ABS REFINANZIERT

AUTO-ABS REFINANZIERT WACHSTUM Automobile Finanzdienstleistungen im Wandel Automobile Finanzdienstleistungen haben in den vergangenen Jahren weltweit stark an Bedeutung gewonnen, zu nennen sind hier etwa Leasingangebote. Dieses Wachstum lässt sich nur fortsetzen, wenn über intelligentes Produktdesign neue Kundengruppen erschlossen werden. Neben neuen Antriebssystemen und Bezahlwelten spielen die sich wandelnden Kundenbedürfnisse dabei eine herausgehobene Rolle. Unser Autor liefert einen Einblick in die Strategie des größten automobilen Finanzdienstleisters der Welt. Finanzdienstleistungen rund ums Auto haben sich zunehmend zu einem ertragreichen und wachsenden Geschäft entwickelt. So entscheiden sich in den USA mehr als 90 Prozent der Autokäufer für einen Finanzierungs- oder Leasingvertrag. In Deutschland sind es mittlerweile fast 80 Prozent, und sogar in China finanzieren heute vier von zehn Käufern ihr Kraftfahrzeug – doppelt so viele, wie noch vor fünf Jahren. Finanzdienstleister fördern Absatz von Elektrofahrzeugen Auch wenn der Marktanteil von Elektroautos derzeit noch gering ist, steigen die Neuzulassungen stetig. Zudem haben alle großen Hersteller mittlerweile eine Produktoffensive gestartet, sodass das Angebot im Laufe der kommenden Jahre stark zunehmen wird. So startet beispielsweise Volkswagen im kommenden Jahr mit seiner neu entwickelten rein elektrischen ID.Modellfamilie und will konzernweit bis 2028 fast 70 reine E-Modelle auf den Markt bringen. Neben zahlreichen anderen Faktoren, die für den Erfolg von Elektroautos entscheidend sein werden, kommt den automobilen Finanzdienstleistern eine große Bedeutung zu. Gerade in Deutschland ist und bleibt Fahrzeugleasing die dominierende Beschaffungsform für gewerbliche Kunden. Schließlich sind individuell zugeschnittene Investitionslösungen, Full-Service-Angebote, eine moderne Betriebsausstattung sowie planbare Betriebskosten die wichtigsten Kriterien für Unternehmen und Gewerbetreibende. Mit einem Leasingvertrag erhalten Kunden diese Planungssicherheit. Darüber hinaus müssen sie sich nicht mit der Gebrauchtwagenvermarktung auseinandersetzen. Außerdem unterstützen die Elektroautos die jeweiligen CO2-Flottenziele. Um den Absatz in diesem Fahrzeugsegment weiter zu fördern, werden die automobilen Finanzdienstleister gemeinsam mit den Herstellern neue Angebote entwickeln. Die Volkswagen Financial Services erwarten, dass künftig rund 80 Prozent der vom Konzern in Deutschland abgesetzten E-Fahrzeuge in den eigenen Büchern landen. Flotte und Gebrauchtwagen bieten Wachstumspotenzial Ohnehin bietet das Geschäft mit Flottenkunden weitere Wachstumschancen, etwa im Segment der Nicht-Konzernmarken. Schließlich schreiben 20 08 // 2019

große internationale Kunden den Gesamtfuhrpark in der Regel über Landesgrenzen hinweg aus und setzen dabei nicht nur auf Fahrzeuge eines einzelnen Herstellers. Ebenso entscheidend ist es, dass das „Rundum-sorglos- Paket“ nicht nur beim Leasing, sondern im gesamten Mobilitätssektor immer größere Bedeutung gewinnt. Viele Unternehmen führen organisatorisch die Themen Dienstwagenflotten und Geschäftsreisen zusammen: Die Kunden wollen Mobilität aus einer Hand erhalten und dabei individuell beraten werden. Nicht viele Wettbewerber werden diesen ganzheitlichen Service anbieten können. Dies ist auf internationaler Basis eine gewaltige Herausforderung, gleichwohl aber auch ein vielversprechendes Wachstumsfeld. Für große Leasinggesellschaften spielt neben dem Flottenmanagement auch das Gebrauchtwagengeschäft eine große Rolle. Potenziale liegen sowohl im Absatz der Leasingrückläufer als auch in der Finanzierung und dem Leasing von Gebrauchtwagen. Derzeit sind auf den Straßen dieser Welt rund 100 Mio. Autos aus dem Konzern unterwegs, wovon viele mittelfristig den Besitzer wechseln werden. Auch wenn das Gebrauchtwagengeschäft in den letzten Jahren gewachsen ist, bietet es international immer noch enorme Wachstumschancen. Ein relativ neues Absatzvehikel in diesem Bereich ist das eigene Gebrauchtwagen-Online- Geschäft. 2017 haben die Volkswagen Finanzdienstleistungen die Online-Gebrauchtwagenplattform heycar etabliert, die in Deutschland rund 400.000 Fahrzeuge aller Hersteller sowie die dazugehörige Finanzierung samt Dienstleistungsvertrag anbietet. Gesucht: stark frequentierte, automobilnahe Geschäftszweige Als weiterer Gesellschafter hat sich 2018 die Daimler Mobility AG an heycar beteiligt. Im August 2019 ist heycar auch im Vereinigten Königreich gestartet und konnte potenziellen Käufern vom Start weg mehr als 100.000 Fahrzeuge von 50 verschiedenen Marken anbieten. Geplant ist, das Plattformmodell weiter international auszurollen. Gerade in der heutigen Online-Welt ist es wichtig, dass margenstarke, aber kontaktfrequenzarme Finanzierungs- und Leasingprodukte um stark frequentierte, automobilnahe Geschäftszweige ergänzt werden. Beispiele dafür finden sich in den Bereichen Payment, Parken, Laden, Tanken und Mieten. Verknüpfungen dieser Art steigern die Kundenähe, z. B. beim Online-Bezahlen von Parkplätzen: Unter der Marke PaybyPhone können Autofahrer ihren Parkplatz heute weltweit bereits in 450 Städten per App bezahlen. Um den Kun- 08 // 2019 21

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018