Aufrufe
vor 7 Monaten

diebank 05 // 2020

  • Text
  • Markt
  • Deutsche
  • Pfandbriefe
  • Deutschland
  • Blockchain
  • Fintechs
  • Deutschen
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

DIGITALISIERUNG 1 |

DIGITALISIERUNG 1 | Dimensionen der organisationalen Adoption von Blockchain Projektmanagement Umfeld » Art der Implementierung, » Unabhängigkeit, » Initiative, » Unterstützung durch das Top-Management Fachbereiche Menschen » Unterstützung, » Motivation, » Fähigkeiten, » Erwartungen IT-Bereich » Kooperation, » Wettbewerb, » Verfügbarkeit der Technologie, » Regulation » Anwendungsfälle, » Nutzen, » Produkte der Bank, » Zusammenarbeit » Externe Anbieter, » Technische Komplexität Organisationsstruktur Technologie » Verbesserungen, » Flexibilität, » Struktur, » Geschäftsprozesse » Implementierung, » Entwicklung, » Eigenschaften, » Regulation Sieben Dimensionen sind zu beachten Im Rahmen der Interviewanalyse haben wir anhand unserer Codes die Aussagen der Interviewteilnehmer untersucht und anschließend die Aussagen den relevanten Dimensionen der organisationalen Adoption von Blockchain zugeordnet. Daraus resultierte ein aus sieben Dimensionen bestehendes „Framework“. Im Vordergrund stehen fünf in einem Pentagon angeordnete Dimensionen: Menschen, Fachbereiche, IT-Bereich, Technologie und Organisationsstruktur. Diese Dimensionen werden vom Projektmanagement zusammengehalten und koordiniert. Die Dimension Umfeld spiegelt die relevanten Entwicklungen außerhalb der Unternehmensgrenzen wider. ÿ 1 Die aus den Interviews hervorgegangenen Dimensionen beinhalten vielfältige Aspekte und verdeutlichen das breite Spektrum an Aktivitäten für die Einführung der Blockchain- Technologie, u. a.: Z Menschen: Eine der wichtigsten Dimensionen zur Adoption von Blockchain sind qualifizierte Mitarbeiter. Diese sind jedoch zurzeit rar und teuer, sodass oft Berater oder andere externe Dienstleister zu Hilfe gerufen werden. Für die Realisierung von Blockchain-Projekten ist zudem wichtig, dass IT-Experten mit Personen mit bankbetrieblichem Fachwissen eng zusammenarbeiten. Z Fachbereiche: Bei Blockchain handelt es sich um eine Infrastrukturtechnologie. Daher ist der Einbezug der Fachbereiche nicht einfach, weil ihnen die Definition von Anwendungsfällen (Use Cases) schwerfällt. Im Unterschied zu anderen Z Z Technologien müssen die Fachbereiche aber eine führende oder zumindest unterstützende Rolle übernehmen, da es um die Neugestaltung der Geschäftsprozesse geht. IT-Bereich: Die IT hat eine Schlüsselrolle bei der Adoption. Sie steht jedoch vor dem Problem der Integration von Blockchain in die traditionellen, operativen Systeme der jeweiligen Bank bzw. Bankengruppe. Die Rolle der IT wird sehr unterschiedlich, von führend bis unterstützend, ausgeübt. Teilweise fühlen sich die IT-Bereiche überfordert und überlassen externen Anbietern die Rolle der IT. Organisationsstruktur: In den Unternehmen finden die Blockchain-Aktivitäten in sehr unterschiedlichen Strukturen statt. Teilweise sind diese in Untereinheiten der IT-Bereiche platziert (z. B. als Teil eines Di- 58 05 // 2020

DIGITALISIERUNG Z gitalisierungsteams), teilweise aber auch in separaten Labs oder im internen Consulting angesiedelt. In allen Interviews wurde jedoch eine bessere Kooperation (i. d. R. zwischen IT und Fachbereichen) gefordert. Die Akzeptanz innerhalb der Mitarbeiterschaft ist ebenfalls breit gestreut und reicht von Unwissen und Ablehnung bis hin zu positiver Einstellung und freiwilliger Beschäftigung mit Blockchain außerhalb der Arbeitszeiten, etwa in Meet-ups, Abend-Events oder Konferenzen. Technologie: Die Implementierung von Blockchain und die Integration in die bestehende IT-Landschaft sind wichtige technologische Aspekte. Um die Adoption voranzubringen beteiligen sich einige, meist große Banken an internationalen Konsortien (insbesondere R3). Das er- Z Z scheint sinnvoll, da Blockchain keine Stand-alone-Technologie ist, sondern von unternehmensübergreifenden Partnerschaften „lebt“ (Beispiel Außenhandelsfinanzierung). Projektmanagement: Diese Dimension umfasst alle Aktivitäten, um Konsistenz für die organisationale Adoption von Blockchain zu erreichen. Dazu zählen u. a. Planung, Koordination und Monitoring der diversen Aktivitäten, Wissenstransfer zwischen IT und Fachbereichen, Reports an die Geschäftsleitung sowie Kommunikation mit anderen Unternehmen, Arbeitsgruppen und Regulierungsbehörden. Umfeld: In allen Gesprächen kam ein starker indirekter Druck, Blockchain einzusetzen, zum Ausdruck. Dieser Druck entsteht durch die Medien, aber auch durch Geschäftspartner, Start-up-Unternehmen und Beratungshäuser, die im Blockchain- Bereich tätig sind. Die Regulation wird zwar als Belastung gesehen; gleichzeitig wird erwartet, dass sich die Akzeptanz von Blockchain erhöht, wenn (endlich) gesetzliche Anforderungen definiert werden und damit Klarheit über mögliche Restriktionen besteht. Diese sieben Dimensionen bilden das Strukturraster für die in den Interviews genannten Erfolgsfaktoren und Hürden. Erhebliche, aber überwindbare Hürden Auch wenn in vielen Banken Proof-of-Concept-Projekte und Pilotanwendungen laufen, müssen wir feststellen, dass eine Integration von Blockchain-Anwendungen in das Tagesgeschäft bislang nicht stattfindet. Aus den Gesprächen mit den Interviewpartnern ging klar hervor, dass die Gründe für den noch nicht erfolgten Durchbruch von Blockchain weniger 05 // 2020 59

die bank

diebank 01 // 2020
die bank 02 // 2020
die bank 03 // 2020
diebank 04 // 2020
diebank 05 // 2020
diebank 06 // 2020
KINOTE 01.2020
diebank 07 // 2020
diebank 08 // 2020
diebank 09 // 2020
die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
KINOTE 02.2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2020