Aufrufe
vor 11 Monaten

die bank 10 // 2017

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MARKT 1 | Entwicklung

MARKT 1 | Entwicklung von Stornovolumen und Zweitmarkt 16 14 12 10 in Mrd. € 0,3 13 0,6 11 1,1 1,4 12 12 0,5 0,1 14 14 0,16 14 0,2 0,2 14 14 0,2 0,2 15 15 0,18 13 0,275 12 08 06 04 02 00 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Zweitmarkt Storno bei Versicherungsunternehmen Quelle: : GDV - Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2017, Bundesverband für Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V. (BVZL), Policen Direkt-Gruppe. beaufwand. Lebensversicherungsverträge, die zwischen 1994 und 2007 geschlossen wurden, können unter Umständen widerrufen werden, wenn der Kunde nicht über die Möglichkeiten des Widerrufs aufgeklärt wurde. Hier können Versicherte aber damit rechnen, dass sich das Verfahren in die Länge zieht. Gerichte prüfen jeden Fall einzeln, und Versicherer stellen auch bei erfolgreichem Widerruf die versicherte Zeit in Rechnung. Das Geld fließt so erst nach vielen Monaten oder gar Jahren. Professionelle Abwickler bitten ihre Kunden zudem oft ordentlich zur Kasse. Es besteht die Gefahr, dass am Ende langwieriger Prozesse die Enttäuschung überwiegt. Bei einem akuten Liquiditätsbedarf ist ein Widerruf oder die Kündigung daher nicht die ideale Lösung. Andere sinnvolle Gründe, eine hochverzinste Altpolice vorzeitig zu beenden, gibt es nicht. Möglicherweise kann es sich aber lohnen, bei einem bereits gekündigten Vertrag den nachträglichen Widerruf zu prüfen. Renditevorteil hochverzinster Altverträge Reife und gebrauchte Lebensversicherungsverträge sind ein gutes Investment für sicherheitsorientierte Anleger. Zweitmarktunternehmen kaufen und verkaufen Lebensversicherungen sämtlicher Anbieter. Die Branche zeigt sich weiter stabil in der Erfüllung ihrer Garantien. Nicht zuletzt die Pflichtberichterstattung nach Solvency II inklusive der Solvenzquoten sowie aktuelle Einschätzungen der BaFin dienen hier als Beleg. Bei der Bewertung der Verträge ist auch der Run-off von Beständen kein relevanter Aspekt. Verträge dürfen nach einer Bestandsübertragung nicht anders behandelt werden. Daher sind andere Entwicklungen zum Beispiel bei der Höhe des Zinses viel entscheidender als ein Wechsel des Eigentümers. In puncto Sicherheit überzeugen sowohl aktuelle Verträge als auch Zweitmarktpolicen. Denn das in den Policen angesparte Guthaben gehört nicht der Versicherung, sondern ist ein insolvenzgeschütztes Sondervermögen und Eigentum der Versichertengemeinschaft. Die Versicherungsansprüche sind durch das sogenannte Sicherungsvermögen des Versicherers gedeckt und geschützt. Zudem besteht für die Ansprüche des Investors gegen die Versicherungsgesellschaft Schutz durch den gesetzlichen Sicherungsfonds Protektor. Darüber hinaus sind die Garantien von Lebensversicherungen im Vergleich zu Einlagensicherungssystemen der Banken nicht limitiert. Die Garantiezinsen der angebotenen Zweitmarktpolicen liegen zwischen 2,25 und 4,00 Prozent p. a. Hinzu kommen laufende Überschüsse, Schlussüberschüsse und Bewertungsreserven. Das Investitionsfenster in Zweitmarktpolicen beginnt erst, nachdem die Abschlusskosten der Police vollständig amortisiert sind. Angesichts der damit verbundenen attraktiven Rendite ist die Lebensversicherung längst nicht mehr nur ein Produkt der privaten Altersvorsorge. Dabei punktet die Zweitmarktpolice mit einem einzigartigen Risiko- Ertragsprofil. Anleger können sich so die hohen Garantiezinsen der Vergangenheit sichern und profitieren zudem von der hohen Ausfallsicherheit der Lebensversicherer. Größe, Laufzeiten und viele andere Parameter kann der Anleger selbst bestimmen und so die für ihn am besten passenden Forderungen aus Policen erwerben – ob als Einzelinvestment oder zum gezielten Ausbalancieren anderer, volatiler Anlagen. Handelbar im Zweitmarkt sind klassische Kapitallebensversicherungen oder Rentenversicherungen mit Kapitalwahlrecht, deren Rückkaufswert mindestens 10.000 € beträgt. 22 10 // 2017

MARKT 2 | Die Sicherheit der Erträge im Vergleich Zusammensetzung der Ablaufleistung einer in 2017 abgeschlossenen KLV, Mustervertrag, Prozent Zusammensetzung der Ablaufleistung policeninvest Police – Beispiel, Prozent 22 % 27 % 4 % 11 % Anmerkungen » Die laufende Rendite einer LV setzt sich aus dem Garantiezins (bis max. 4,00%) und der jährlich deklarierten Überschussbeteiligung zusammen. 51 % 85 % » Schlussüberschüsse steigern die Rendite von Lebensversicherungen zum Laufzeitende. » Zusätzlich können Bewertungsreserven zur Auszahlung kommen. Kapitalversicherungen zeichnen sich durch eine sehr hohe Sicherheit, eine attraktive Rendite und eine geringe Korrelation mit anderen Anlageklassen aus. Anteil Garantiezins an Ablaufleistung(Sparanteil Prämien garantieverzinst) Anteil laufender Überschuss an Ablaufleistung Anteil Schlussüberschuss an Ablaufleistung (inkl. Sockelbeitrag) Quelle: Assekurata Überschussbeteiligung 2017, Policen Direkt-Gruppe. Da alle Policen einzeln und aufwändig geprüft werden müssen und die gleichen Prozessschritte durchlaufen, lohnt sich ein Ankauf erst ab dieser Mindestsumme. Die sinkenden Garantiezinsen der neu abgeschlossenen Policen werden den Zweitmarkt nicht austrocknen. Selbst die Absenkung des Garantiezinses auf Neupolicen seit Anfang des Jahres wird keine nennenswerten negativen Veränderungen für den Zweitmarkt für Lebensversicherungen mit sich bringen. Die gekauften Policen laufen in der Regel bereits mindestens zehn bis 15 Jahre und weisen dementsprechende Garantiezinsen von mindestens 2,25 Prozent aus. Ablaufleistung gut prognostizierbar Die Verzinsung einer Lebensversicherung (LV) besteht aus drei Komponenten: Dem sicheren Garantiezins, der Überschussbeteiligung und dem Schlussgewinnanteil. Die laufende Rendite einer LV setzt sich aus dem Garantiezins (je nach Vertragsalter zwischen 2,25 bis 4,0 Prozent) und der jährlich deklarierten Überschussbeteiligung zusammen. Schlussüberschüsse steigern die Rendite von Lebensversicherungen zum Laufzeitende. Zusätzlich können Bewertungsreserven zur Auszahlung kommen. Die jährlichen Überschusszuweisungen und Schlussüberschussdeklarationen sind variabel und bilden die Ertragslage des Versicherers ab. Sobald erstere unter den Garantiezins fallen, verlieren Sie für die Prognose an Relevanz. Schlussüberschüsse können zusammen mit der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven indes die Ablaufleistung noch einmal um bis zu elf Prozent erhöhen. Die aktuell gehandelten Policen erzielen Renditen von 2 bis 3,5 Prozent – abhängig von der Laufzeit und vom individuellen Vertrag. ÿ 2 Wenn z. B. eine Lebens- oder Rentenversicherung fällig wird, aktuell aber kein größerer Liquiditätsbedarf besteht, stellt sich die Frage nach einer sinnvollen Wiederanlage. Mit einer Zweitmarktpolice können Kunden einfach auf Zeit spielen und die Lebensversicherung „verlängern“ – unter vergleichbaren Bedingungen und bei größtmöglicher Flexibilität. Private Investoren zahlen Abgeltungssteuer dabei lediglich auf die erzielten Erträge. Deren Berechnung variiert, je nachdem, ob in eine Altpolice (vor 2005 abgeschlossen) oder in eine Neupolice investiert wurde. Bei Altverträgen sind das die rechnungsmäßigen und außerrechnungsmäßigen Zinsen, bei Neupolicen die Differenz der Versicherungsleistung zu den insgesamt eingezahlten Versicherungsprämien. FAZIT Der Ankauf von Lebensversicherungen bleibt in naher Zukunft stabil, nicht zuletzt wegen des auch 2016 stabilen Neugeschäfts mit klassischen Policen. Inwieweit künftig Verträge mit reiner Beitragszusage oder noch geringeren Garantien für den Ankauf in Frage kommen, wird die weitere Entwicklung auf den Zinsmärkten entscheiden. Gebrauchte Lebensversicherungen als Investmentprodukt versprechen in jedem Fall Leistung und Sicherheit. Die Angebote des Zweitmarkts sind längst mehr als nur ein Geheimtipp, haben aber auch angesichts der hohen Transparenz und Sicherheit ihr Potenzial noch lange nicht zur Gänze ausgeschöpft. Autor: Rafael Kurz, Policen Direkt-Gruppe. 10 // 2017 23

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018