Aufrufe
vor 1 Jahr

die Bank 09 // 2017

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

PERSONALIEN Personalien

PERSONALIEN Personalien PRIVATES BANKGEWERBE Commerzbank AG, Frankfurt am Main. Der ehemalige Vorsitzende des Vorstands der früheren Dresdner Bank AG Dr. Bernd Fahrholz wurde am 4. August 70 Jahre alt. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf. Dr. Ulrich Göres (43, Foto) ist zum Leiter der Compliance-Einheit und Bekämpfung von Finanzkriminalität (Financial Crime Compliance) berufen worden. Er berichtet direkt an Carola von Schmettow, Sprecherin des Vorstands von HSBC Deutschland. Göres war von 2014 bis 2016 bei der Deutsche Bank AG als Global Head of Anti-Financial Crime und als Konzerngeldwäschebeauftragter tätig. Zuvor war er u. a. für die Erste Group Bank AG als Chief Compliance Officer & Group General Counsel konzernweit für die Bereiche Compliance, Legal & Security zuständig. Merck Finck Privatbankiers AG, München. Daniel Kerbach (42, Foto), Leiter der Vermögensverwaltung von Julius Bär, ist als Nachfolger von Stefan Duderstedt mit Wirkung vom 1. September zum Chief Investment Officer (CIO) ernannt worden. Der CIO steht auf der zweiten Managementebene und berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Matthias Schellenberg. AUSLANDSBANKEN Europäische Investitionsbank, Luxemburg. Der ehemalige finnische Ministerpräsident Alexander Stubb ist zum Vizepräsidenten und zum Mitglied des Direktoriums ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Jan Vapaavuori an, der sein Amt im Juni niedergelegt hat. Im Direktorium der EIB wird Alexander Stubb die Aufsicht über die Finanzierungen der EIB in Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Schweden sowie in mehreren Ländern außerhalb der Europäischen Union haben. Generali Investments Europe, Mailand. Vincent Chaigneau (Foto) ist zum neuen Head of Research ernannt worden. Er wird ein Team von 25 Ökonomen sowie Kreditund Aktienanalysten mit Sitz in Paris, Köln und Triest leiten. Darüber hinaus wird er den Bereich Group Insurance Research (GIR) von Generali leiten. Chaigneau war zuvor 24 Jahre lang für die Société Générale in Paris, New York und London tätig. ÖFFENTLICH-RECHTLICHER KREDITBEREICH Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Hans-Jörg Vetter feierte am 22. August seinen 65. Geburtstag. Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank, Stuttgart. Frank Hagenstein (52), bis Ende letzten Jahres Geschäftsführer der Deka Investment GmbH, ist mit Wirkung vom 1. September zum Chief Investment Officer Capital Markets bestellt worden. Zu seinen Aufgaben zählt insbesondere die Entwicklung von Anlagestrategien. Sparkasse Oberpfalz Nord, Weiden i. d. OPf. Martina Birner, seit 2009 Bereichsleiterin des Privatkundenmarkts, ist mit Wirkung vom 1. August zum stellvertretenden Vorstandsmitglied bestellt worden. Sparkasse Ulm, Ulm. Dr. Stefan Bill, zuletzt Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Altötting-Mühldorf, ist zum Vorsitzenden des Vorstands der Sparkasse Ulm bestellt worden. Er folgt Manfred Oster, der im Oktober seinen 65. Geburtstag feiert und Ende März 2018 in den Ruhestand eintreten wird. Bill wird die Bereiche Betriebswirtschaft, Compliance, Interne Revision, Organisation, Personal, Private Banking sowie Vorstandsstab verantworten. GENOSSENSCHAFTSSEKTOR Sparda-Bank Hessen eG, Frankfurt am Main. Das Vorstandsmitglied Markus Müller (52) ist mit Wirkung vom 1. Oktober zum Vorsitzenden des Vorstands ernannt worden. Müller zeichnet für Finanzen und Steuerung verantwortlich. Stellvertretender Vorsitzender wird Michael Weidmann (43), der den Vertrieb und das Treasury verantwortet. Rüdiger Orth (52), seit 1990 bei der Bank, wird zum 1. Juni 2018 in den Vorstand berufen und die Verantwortung für die Produktionsbank übernehmen. Professor Jürgen Weber (64), Vorsitzender des Vorstands, und Hans-Joachim Hellhake (63), stellvertretender Vorsitzender des Vorstands, verlassen die Bank am 30. September auf eigenen Wunsch und treten in den Ruhestand. VerbundVolksbank OWL eG, Paderborn. Matthias Brandes (51), derzeit als Leiter Informationstechnologie bei der comdirect Bank AG tätig, ist mit Wirkung vom 1. September zum Chief Digital Officer (CDO) ernannt worden. Er soll insbesondere den Ausbau der digitalen Finanzdienstleistungen, Services und Prozesse und damit den Wachstumskurs der durch die Fusion der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und der Volksbank Minden entstandenen Bank mit zeitgemäßen digitalen Angeboten vorantreiben. SONSTIGE Avaloq Gruppe, Zürich. Dr. Stefan Benz, zuletzt bei Credit Suisse IT Head for EMEA and Regulatory im Bereich International Wealth Management, ist am 17. August zum Head of Digital & Front und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt worden. BHW Bausparkasse AG, Hameln. Das Vorstandsmitglied Henning Göbel (51) ist mit Wirkung vom 1. August zum Sprecher dieses Gremiums gewählt worden. Er folgt Lars Stoy, der in den Vorstand der Deutschen Postbank AG gewechselt ist. Der Generalbevollmächtigte Dr. Jörg Koschate (43, Foto) ist zum selben Termin neu in den Vorstand berufen worden. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart. Der langjährige Geschäftsführer der Börse Stuttgart GmbH und Vorstand der EUWAX AG Ralph Danielski (49) wird die Börse Stuttgart auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Main Incubator GmbH, Frankfurt am Main. Michael Spitz ist zum Mitglied der Geschäftsführung ernannt worden. Er folgt Christian Hoppe, der sich ab 30. September neuen Herausforderungen außerhalb des Konzerns stellt. Lloyd Fonds AG, Hamburg. Klaus M. Pinter ist mit Wirkung vom 1. August zum Vorstandsmitglied ernannt worden. Er wird für die Assetbereiche, insbesondere Immobilien und Schifffahrt, sowie für Vertrieb zuständig sein. Pinter, seit Juni 2016 als Generalbevollmächtigter für Lloyd Fonds tätig, wurde bis Ende Juni 2019 berufen. Postbank Finanzberatung AG, Hameln. Das Mitglied des Vorstands Renato Favro (51) ist mit Wirkung vom 1. August zum Sprecher dieses Gremiums ernannt worden. Er folgt Lars Stoy (44), der in den Vorstand der Deutschen Postbank AG gewechselt ist. Vertiva Family Office GmbH, Stuttgart. Artur Montanhas (42), zuletzt als Niederlassungsleiter Frankfurt und Stuttgart sowie Mitglied des Management Boards Private Banking Germany bei der Bank J. Safra Sarasin AG tätig, und Daniel Sauerzapf (38), zuletzt Leiter der Region West der Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen der UBS Europe SE, sind zu Mitgliedern der Geschäftsführung ernannt worden. Der bislang zweite geschäftsführende Gesellschafter Arnim Kogge wechselt in den Beirat. 88 09 // 2017

Impressum MARKT Bücher ZEITSCHRIFT FÜR BANKPOLITIK UND PRAXIS MARCEL FRATZSCHER | DOROTHEA SCHÄFER | GERT C. WAGNER (HG.) NIEDRIGZINSEN – URSACHEN, WIRKUNGEN, AUSSTIEGSOPTIONEN. Verlag Duncker & Humblot, Berlin 2016, 178 S., 79,90 €, ISBN 978-3-428-15088-5. Diese Sammelpublikation des DIW Berlin bietet eine exzellente Analyse des gegenwärtigen Niedrigzinsumfelds aus der Perspektive verschiedener Institutsgruppen. Acht Jahre nach der Lehman-Insolvenz ist das Nominalzinsniveau auf einem historischen Tiefstand. Die niedrigen Zinsen haben das wirtschaftliche Umfeld von Unternehmen, Privathaushalten und Staaten stark verändert. Schuldnern kommen Niedrigzinsen zugute. Halten sie indes längerfristig an, müssen womöglich auf vielen Feldern künftige Erträge und jetzt zu bildende Reserven neu kalkuliert werden. Umso wichtiger ist es, die mit dem Niedrigzinsumfeld verbundenen Herausforderungen und Anpassungen zu untersuchen und mögliche Handlungsoptionen aufzuzeigen. Die Beiträge in diesem Vierteljahresheft zur Wirtschaftsforschung kommen dieser Aufgabe nach. Sie beleuchten Ursachen sowie Implikationen des Niedrigzinsumfelds und diskutieren Voraussetzungen für einen Ausstieg. Wissenschaftler der Universität Münster untersuchen, welche Auswirkungen das aktuelle Umfeld auf die Zinsänderungsrisiken im Anlagebuch von Banken hat, und erläutern erhebliche Implikationen für die Risikoübernahme, da der Anreiz besteht, durch zunehmende Fristentransformation die geschmälerten Margen aufzubessern und folglich höhere Zinsänderungsrisiken in Kauf zu nehmen (S. 45ff.). Weitere Beiträge befassen sich mit Immobilienrisiken und Hauspreisblasen (S. 111-158) und zeigen, dass insbesondere Regulierungsänderungen zur Entstehung von Immobilienblasen beigetragen haben. Gleichzeitig deuten Fallstudien darauf hin, dass eine gute Regulierung und staatliche Eingriffe in den Immobilienmarkt auch bei Niedrigzinsen systemische Risiken verhindern können. Schließlich werden Wege für eine Zinswende aufgezeigt (S. 159ff.). Mittelfristig kann die Überwindung der Bilanzrezession demnach zu höheren Investitionen und darüber zu einem höheren Zinsniveau führen. Ein höherer Realzins würde es den Zentralbanken ermöglichen, ihre Leitzinsen zu erhöhen, ohne die wirtschaftliche Erholung zu bremsen. Ein höherer natürlicher Realzins ist auch für die Wirksamkeit der Geldpolitik förderlich, um die Probleme durch das Erreichen der Nullzinsgrenze in Zukunft seltener auftreten zu lassen, wie eine Analyse von Markus De- mary (IW Köln) zeigt (S. 159-172). Dies mache allerdings eine Strukturreform erforderlich, um die Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Ersparnis und den natürlichen Realzins abzumildern. Stefan Hirschmann KPMG AG WIRTSCHAFTSPRÜFUNGS- GESELLSCHAFT (HRSG.) DIGITALISIERUNG IM MASCHINENRAUM DER FINANZDIENSTLEISTER Verlag Schäffer-Poeschel, Stuttgart 2017, 173 S., 49,95 €, ISBN 978-3-7910-4012-7 Bei Banken und Versicherungen gibt es in Sachen Digitalisierung erheblichen Aufholbedarf. Zu den größten Herausforderungen gehören veraltete IT-Systeme, dynamische Fin- Techs als Mitbewerber und eine Revolution des Zahlungsverkehrs durch die PSD2. Wie können Finanzdienstleister also den Wandel erfolgreich gestalten? Mehr als 40 Experten stellen in diesem Sammelband die Auswirkungen des Megatrends auf den verschiedenen Ebenen der Geschäftsmodelle dar. Zwar bieten Banken und Versicherungen ihren Kunden Apps, mit denen sie bequem vom Smartphone ihre Finanzgeschäfte erledigen können. Das allein macht aber noch keine Digitalisierung aus. Denn bei vielen Finanzdienstleistern laufen unterschiedliche, fragmentierte oder veraltete IT-Systeme nebeneinander her. Ein Beispiel ist die in den 50er-Jahren entwickelte Programmiersprache COBOL. Was muss bei den IT-Systemen von Banken also jetzt geschehen? Und in welcher Phase des digitalen Umbruchs befindet sich die Branche aktuell? Der Band analysiert nicht nur die gegenwärtige Lage, er gibt auch ganz konkrete Umsetzungsempfehlungen und bietet technische Lösungsmöglichkeiten. Dabei wird das Themenfeld in seiner gesamten Breite behandelt: Welche Rolle können zum Beispiel Cloud-Anwendungen spielen? Wie sieht die Sourcing-Strategie insgesamt aus? Wie lassen sich Lösungen von Drittanbietern in die IT-Architektur integrieren? Eigene Kapitel widmen sich zudem Compliance-Fragen, Data-Analytics, der Bedeutung der PSD2 oder der Informationssicherheit. Der Leser erhält somit eine systematische und profunde Bestandsaufnahme der Bedeutung des Megatrends Digitalisierung für die Finanzbranche. Stefan Hirschmann Verlag und Herausgeber: Bank-Verlag GmbH Wendelinstraße 1, 50933 Köln Tel.: +49/221/5490-0, Fax.: +49/221/5490-315 E-Mail: die-bank@bank-verlag.de Redaktion: Chefredaktion: Dr. Stefan Hirschmann (verantwortlich), Wilhelm Niehoff Redaktion: Anja U. Kraus, Tel.: +49/221/5490-542 E-Mail: anja.kraus@bank-verlag.de Leitung Kommunikation & Redaktion: Dr. Stefan Hirschmann, Tel.: +49/221/5490-221 E-Mail: stefan.hirschmann@bank-verlag.de Mediaberatung: Alexander May, Tel.: +49/221/5490-603 E-Mail: alexander.may@bank-verlag.de Produktionsleitung: Armin Denzel Layout: Katrin Frese Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher), Michael Eichler, Matthias Strobel Handelsregister: Köln: HRB 65 USt-Id.-Nr. DE 12279 4759 Steuer-Nr. 223 5802 2339 VN 11756 Abo- und Leserservice: Tel.: +49/221/5490-500, Fax: +49/221/5490-315, E-Mail: medien@bank-verlag.de Lektorat: Ulrike Ascheberg-Klever, Köln Druck: Media Cologne Kommuni kationsmedien GmbH Luxemburger Str. 96, 50354 Hürth Printed in Germany Erscheinungsweise: Printausgabe (ISSN 0342-3182): monatlich (10 x im Jahr) E-Mail-Newsletter: mindestens monatlich Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 31 vom 1.1.2017 Bezugspreise: Einzelheft: 15,00 €, Abo: 130,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und 7% MwSt), Studentenabo: 80,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und 7% MwSt) Copyright und Haftungsausschluss: Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlags vervielfältigt werden. Unter dieses Verbot fallen insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf Datenträgern. Die Beiträge sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, die Redaktion übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der abgedruckten Inhalte. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags und Herausgebers wieder. Empfehlungen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sowie anderer Finanz- oder Versicherungsprodukte. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Für die Inhalte der Werbeanzeigen ist das jeweilige Unternehmen oder die Gesellschaft verantwortlich. Bildnachweise: iStockphoto.com: © Design d15 Peter Zvonar Titel, S. 21ff., © RyanJLane S. 5, 79, © master1305 S. 5, 81, 82, © Gearstd S. 6, 7, 10, © instamatics S. 17, 18, © paulaphoto S. 26, 27, © Alessandro de Leo S. 30, 31, © Gutzemberg S. 35, © olaser S. 39, © Paperkites S. 45, 46 ,47, © _Vilor S. 48ff., © Sedat SEVEN S. 52, 54, 55, © blackred S. 56, 57, © takenobu S. 58, © kodda S. 63, © Zapp2Photo S. 66, © pixelfit S. 70, © Aquir S. 75, © KatarzynaBialasiewicz S. 85ff. Sonstige: © Bernd Schaller S. 4, 13, 14 © HSBC S. 88, ©Merck Finck S. 88, © Generali Investments S. 88, © BHW S. 88 Illustration: Dirk Meissner S. 90 09 // 2017 89

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018