Aufrufe
vor 1 Jahr

die bank 08 // 2016

  • Text
  • Banken
  • Deutschland
  • Diebank
  • Deutschen
  • Robo
  • Unternehmen
  • Deutsche
  • Banking
  • Frankfurt
  • Anbieter
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaft Kompakt M&A-MARKT Prognosen verfehlt ó Die Lage am deutschen M&A-Markt war in den vergangenen Monaten für viele Berater nicht so positiv wie erwartet. Dennoch sind die Rahmenbedingungen für M&A-Transaktionen weiterhin sehr günstig. Dies ist das zentrale Ergebnis des aktuellen M&A-Panels der Wirtschaftskanzlei CMS Deutschland und des Magazins Finance. Die derzeit hohe Aktivität am Markt kommt in zunehmendem Maße von Interessenten aus dem Ausland, insbesondere aus den Schwellenländern. Die derzeit sehr günstigen Finanzierungsbedingungen für Strategen und Finanzinvestoren tragen zum gesteigerten Interesse bei. In der Konsequenz scheitern Transaktionen jedoch häufig an divergierenden Preisvorstellungen. Kommen Transaktionen zustande, verzichten Unternehmen immer häufiger auf externe Unterstützung. 38 Prozent der befragten Corporate-M&A-Chefs geben an, maximal bei jeder vierten Transaktion auf externe Unterstützung zurückzugreifen. Diese Zurückhaltung könnte auch dazu beitragen, dass einige M&A-Berater mit ihrer aktuellen Auslastung nicht zufrieden sind. Ein Grund könnten unter anderem die Unruhen im Vorfeld der Brexit-Abstimmung sein, die viele Marktteilnehmer dazu veranlasste, ihre M&A-Projekte vorläufig ruhen zu lassen. Vergleicht man die aktuelle Auslastung mit der Prognose Anfang des Jahres, bliebt die Branche deutlich hinter ihren Erwartungen zurück. AUTOMATISIERUNG DER INDIZES Mehr Transparenz ó Die Deutsche Börse passt ihr Regelwerk zur Zusammensetzung der Indizes MDAX, SDAX und TecDAX an. Der Auswahlprozess der Unternehmen wird ab September rein quantitativ und vollständig automatisiert ablaufen, angeglichen an die bereits geltenden Regeln des DAX-Index. Der Arbeitskreis Aktienindizes wird künftig nur noch Empfehlungen im Hinblick auf Regelwerksänderungen aussprechen. Für eine Aufnahme in die Auswahlindizes der Deutschen Börse qualifizieren sich Unternehmen grundsätzlich nach den beiden Hauptkriterien Free-Float-Marktkapitalisierung sowie Börsenumsatz auf Xetra und Börse Frankfurt. Alle Indizes werden nach den sogenannten Fast-Entry- und Fast-Exit-Regeln quartalsweise einer Prüfung unterzogen. Das Verfahren zur Bestimmung von Wechseln in der Indexzusammensetzung ist bereits vollständig regelbasiert – allerdings ergaben sich bislang in einigen Fällen Ermessensspielräume bei der Regelauslegung. Die vollständig automatisierte Indexzusammensetzung soll künftig die Transparenz des Indexregelwerks verbessern und Wechsel vorhersehbarer machen. Die neue Indexzusammensetzung soll auch zukünftig jeweils am 3. Handelstag im März, Juni, September, Dezember bekanntgegeben werden. ANLEGEN IN SACHWERTE Geld aus der Garage ó Wertstabile Investitionen sind in Zeiten negativer Zinsen rar, und ein Wertzuwachs von 14,1 Prozent klingt zu schön, um wahr zu sein. Geht aber, beweist die Südwestbank, die seit 2010 jährlich den Oldtimerindex vorlegt. Er bildet 20 Modelle süddeutscher Automobilhersteller ab und berät so Anleger bei der richtigen Wahl. Nach drei Jahren an der Spitze musste die BMW-Reihe 503/507/3200 CS diesmal mit dem Verfolger Porsche 911 die Plätze tauschen, der zuletzt eine Wertsteigerung von über 50 Prozent verzeichnete. Der Vorjahresdritte verteidigte seine Position: Die Mercedes 300-SL-Baureihe W198 erlebte 2015 einen Wertzuwachs von 12,7 Prozent, hebt sich aber preislich am deutlichsten ab. Dank nur 260 zugelassenen Fahrzeugen in Deutschland werde ein Modell in gutem Zustand heute für deutlich über 1 Mio. € gehandelt, erläuterte Oldtimerexperte und Asset Manager Manfred Mühlheim. Während der DAX seit 2005 um rund 152,4 Prozent wuchs, legte der OTX um fast 338 Prozent zu. In Oldtimer, rät Mühlheim, sollten aber maximal zehn Prozent des Vermögens investiert werden. 48 diebank 08.2016

www.tsi-kongress.de Jetzt anmelden! www.tsi-kongress.de TSI Kongress am 28. und 29. September 2016 Keynotes Politik: Die Zukunft des Verbriefungs- und Structured Finance Marktes in Deutschland und Europa Einige Themen-Highlights aus der Agenda: Bestandsaufnahme Finanzmarktregulierung – Der Fahrplan der Kapitalmarktunion im Zeichen des bestehenden Regulierungsumfeldes STS-Verbriefungsregelwerk für Term ABS und ABCPs – Kriterien, Prozesse und Regeln EK-Unterlegung Die Bedeutung von Verbriefung und Structured Finance für die Refinanzierung von Fintechs Structured Covered Bonds – neue Strukturen für die Refinanzierung von Residential Mortgages Die Zukunft für Infrastrukturinvestments und die Rolle von Banken und Versicherungen im Zuge von Solvency II Erwarten Sie auch für 2016 eine hochaktuelle, spannende Veranstaltung rund um Asset Based Structured Finance Themen und die Kapitalmarktunion. TSI Congress 2016 … where the community meets! www.tsi-kongress.de Bestandsaufnahme Finanzmarktregulierung Dr. Michael Meister Staatssekretär Bundesministerium der Finanzen Europa, Deutschland und UK – was kommt nach dem Brexit? Lord Green of Hurstpierpoint vormals CEO der HSBC und britischer Handelsminister Der TSI Kongress 2016 wird durch die gesamte Asset Based Finance Industrie sowie von Politik und Wirtschaft unterstützt

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018