Aufrufe
vor 9 Monaten

die bank 06 // 2018

die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

Große Leserumfrage

Große Leserumfrage 2018 Ihre Meinung ist gefragt: Wie sehen Sie „die bank“? Wir möchten „die bank“ noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abstimmen. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung! Sagen Sie uns, was Ihnen an „die bank“ gut gefällt – und was weniger. Was können wir besser machen? Welche Themen vermissen Sie? Machen Sie mit und gewinnen Sie mit etwas Glück einen von insgesamt 10 Amazon-Gutscheinen im Wert von 50 Euro. Füllen Sie den Fragebogen direkt hier bequem online aus: www.die-bank.de/leserumfrage-2018 Einsendeschluss ist der 20. August 2018. Mitarbeiter der Bank-Verlag GmbH sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wie wir mit Ihren Daten umgehen, erfahren Sie unter: www.bank-verlag.de/datenschutz

EDITORIAL » Binnen sechs Stunden geht die Bank nicht unter. « Im Urlaub immer erreichbar Liebe Leserin, lieber Leser, wenn dieses Heft ausgeliefert wird, strebt die Fußball-Weltmeisterschaft – für viele Fans sicher der ultimative Höhepunkt dieses Sport-Sommers – ihrem Höhepunkt entgegen. Zum Redaktionsschluss wissen wir noch nicht, ob „Die Mannschaft“ überhaupt die Vorrunde überstanden hat. Vielleicht kann das deutsche Nationalteam sogar eine Wiederholung des Sommermärchens von 2014 erreichen und erneut ins Finale einziehen? Oder haben die personellen Querelen in der Endphase der Vorbereitung die Spieler nachhaltig belastet und den Erfolg vereitelt? Wir wollen an dieser Stelle lieber nicht orakeln, warten einfach ab und genießen die Spiele bis zum großen Finale in Moskau, ob nun allein vor dem Fernseher oder mit vielen Gleichgesinnten beim „Rudelgucken“. Nach der WM steht für die meisten von Ihnen dann wahrscheinlich der wohlverdiente große Jahresurlaub auf dem Plan. Das sind dann sicher die allerschönsten Wochen, die man frei von der alltäglichen Belastung mit Familie, Hobbies und Entspannung verbringt. Wie halten es eigentlich Banker mit der Sommerpause? Gelingt es ihnen, sich frei von Zinsentscheidungen, Aktiencharts und neuen regulatorischen Fallstricken zu machen? Oder sind sie vielleicht auch am Strand oder in den Bergen immer mit einem Ohr am Smartphone und mit den Gedanken im E-Mail-Postfach? Unsere Autorin Eli Hamacher hat sich in der Branche umgehört und auf ihre Fragen viele freimütige Antworten erhalten. Ein erstaunlicher Aspekt vorweg: Ob Mitarbeiter oder Chef, für die meisten Angestellten ist es heute normal, auch im Urlaub mindestens einmal am Tag wenigstens per Mail zu schauen, ob auf der Arbeit alles in Ordnung ist, auch wenn die Vorgesetzten dies nicht erwarten. Wenige zeigen eine so konsequente Linie wie die Berliner Bankerin Sonja Kardorf, die sagt: „Binnen sechs Stunden geht die Bank nicht unter“, nur zweimal täglich den Blackberry checkt und das Gerät in der Zwischenzeit in den Safe legt. Ein weiteres großes Thema in diesem Heft ist der Brexit. Der Verlauf der Verhandlungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU sorgt an vielen Stellen für immer größere Verunsicherung. Einige britische Politiker hätten bei der Abstimmung keinen Plan gehabt, was ihr Votum für die Banken, die Industrie und den ganzen Wirtschaftsstandort bedeute, sagt der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands, Andreas Krautscheid, und nennt die „Entscheidung die unsinnigste, die die britische Politik in den letzten 100 Jahren getroffen hat“. Lesen Sie unser Interview auf Seite 20 – und genießen Sie den Sommer. Herzliche Grüße aus Köln Ihre Redaktion 06 // 2018 3

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018