Aufrufe
vor 11 Monaten

die bank 05 // 2019

  • Text
  • Diebank
  • Vorgaben
  • Digital
  • Zudem
  • Institute
  • Digitalisierung
  • Markt
  • Digitale
  • Digitalen
  • Unternehmen
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

DIGITALISIERUNG 1 |

DIGITALISIERUNG 1 | Digitale Wünsche der Firmenkunden im Banking von Morgen Studie zu Nutzungsverhalten und Anforderungen im Firmenkundengeschäft Nutzungsverhalten Digitale Lösungen stehen im Firmenkundengeschäft hoch im Kurs, 70 % präferieren einen digitalen Weg bei der Durchführung von Bankdienstleistungen. 69 % der Firmenkunden nutzen Online-Portale zur Abwicklung von geschäftlichen Banking-Themen. Mit 33 % werden Banking-Apps von Firmenkunden noch relativ wenig genutzt. Quelle: BearingPoint. muss das Thema angegeben werden, der Betreuer erhält eine Benachrichtigung im Outlook und kann sich auf das Telefonat vorbereiten. Bei Terminvereinbarungen prüft „s Kontakt“ den Outlookkalender des Betreuers und bietet die nächsten drei Terminmöglichkeiten auf Basis des gewünschten Kundendatums an. Danach kann der Kunde seinen Wunschtermin direkt buchen. Digitale Eco-Systeme Eine der Konsequenzen aus diesem Megatrend besteht darin, digitale Eco-Systeme für Firmenkunden zu entwickeln. Neben dem neuen Online Banking mit der Bezeichnung George für das Privatkundengeschäft wurden vom Institut Erste Bank nun auch neue Wege im Kommerzgeschäft beschritten. Das von Grund auf neu entwickelte System mit der Bezeichnung Telebanking Pro eröffnet eine völlig neue Dimension im Corporate Banking. Erklärtes Ziel ist es, für die Firmenkunden nicht nur Finanzdienstleister zu sein, sondern auch Business Partner – d.h. verlässlicher und umfassender Begleiter im unternehmerischen Geldleben. Bei Telebanking Pro handelt es sich um eine Web-Anwendung, sodass keine Software-Installation mehr erforderlich ist. Das System greift moderne Netz-Technologien und Interface-Konzepte auf, wie sie User im digitalen Zeitalter von Unternehmen wie Google und Facebook gewohnt sind. Telebanking Pro ist aber nicht nur eine Internet-Anwendung, sondern soll sich auch zur wichtigsten Finanzplattform für die Firmenkunden entwickeln. Mit dieser neuen Form des Business Bankings können die betrieblichen Geldgeschäfte dort erledigt werden, wo sich ein Entscheidungsträger aktuell aufhält. Unabhängig von Ort und Zeit können Transaktionen online durchgeführt werden – am PC, am Tablet oder mit dem Smartphone. Auf Wunsch können auch Tochterfirmen oder Unternehmensbeteiligungen inkludiert werden. Auf diese Weise ist das System der ideale Finanzpartner für ein Unternehmen. Individuelles Dashboard Um ein möglichst einfaches Arbeiten zu ermöglichen, wurde die Benutzeroberfläche völlig neu gestaltet. Alle Kontodaten wurden übersichtlich und ansprechend in einem völlig neuen Design aufbereitet. Diagramme und Statistiken visualisieren das eigene Finanzgebaren und machen Monatsumsätze vergleichbar. Um Telebanking Pro an die spezifischen Bedürfnisse eines Users anzupassen, kann das Dashboard individuell und persönlich gestaltet werden. Die einzelnen Kacheln sind daher verschiebbar. Damit kann jeder Entscheidungsträger entsprechend der Organisation seines Unternehmens Schwerpunkte setzen und das Dashboard selbst konfigurieren. Kurze Klickwege sollen das tägliche Arbeiten erleichtern und somit das Finanzleben komfortabler gestalten. Wenn zum Beispiel eine Eingabe bereits erfolgt ist, schlägt das System automatisch eine Vervollständigung vor. Das bietet wesentliche Erleichterungen bei Überweisungen. Anstatt Vorlagen für regelmäßige Überweisungen anlegen zu müssen, merkt sich die Plattform einmal getätigte Transfers. Es genügt nun, im Überweisungsfeld den Namen einzugeben und das Formular wird automatisch mit IBAN und anderen Daten ausgefüllt oder umgekehrt. Ob Kontoauszüge, Überweisungen oder Lastschriften – mit MBS (Multi Bank Standard) können nicht nur die Konten bei Erste Bank und den Sparkassen gemanagt werden, sondern auch bei allen anderen österreichischen MBS-Banken. Business News Die vielen Marktreaktionen sowie laufende Veränderungen im wirtschaftlichen, rechtlichen und technologischen Umfeld erfordern eine fundierte Informationsbasis. Gerade durch die zunehmende Dynamik des Wandels sind verlässliche und objektive Informationen über die aktuelle Wirtschafts- und Finanzlage wichtiger denn je. Unternehmer sind tagtäglich mit unzähligen Informationen konfrontiert. Doch nur ein Bruchteil davon ist für die Unternehmensführung relevant. Ein systematisches Informationsmanagement stellt daher für die mittelständischen Firmeninhaber nach wie vor eine nicht unbedeutende Herausforderung 62 05 // 2019

DIGITALISIERUNG dar. Gefragt sind Informationen, die ihren spezifischen Bedürfnissen entgegenkommen. Genau das soll der in Telebanking Pro integrierte News-Bereich bieten. Auf dem Dashboard sieht der Unternehmer vielfältige Informationen, die er für sein Business braucht: Finanz- und Wirtschaftsinformationen, Branchen News, Neuigkeiten aus der österreichischen KMU-Landschaft sowie marktrelevante Research-Daten. Die wichtigsten Wachstumstreiber Das Banking der Vergangenheit war überwiegend stationär – das der Zukunft ist mobil. Denn die Praxis zeigt, dass mobile Anwendungen heute die wichtigsten Wachstumstreiber im digitalen Bereich sind. Nahezu jeder Erwachsene in Österreich besitzt ein Smartphone. Kaum ein Unternehmer geht noch ohne Smartphone aus dem Haus. 85 Prozent der Benutzer haben bereits selbst eine App installiert. Mit zunehmender Nutzung von Tablets und Smartphones rücken die mobilen Finanzanwendungen in das Zentrum der strategischen Überlegungen. Das ist gerade für Unternehmer und Manager ein wesentlicher Aspekt, weil sie auch außerhalb des Büros die Möglichkeit brauchen, sich über den Stand der betrieblichen Finanzen zu informieren. Die Telebanking-Pro-App ermöglicht es ihnen, auf die Unternehmensfinanzen zugreifen zu können – und zwar wann und wo sie möchten. Die App ist sowohl für iOS, als auch für Android-Geräte verfügbar. Online-Kredit für Unternehmen Die deutsche und österreichische Unternehmenslandschaft ist von zahlreichen Klein- und Mittelbetrieben geprägt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass in den Sparkassen die Geschäfts- und Gewerbekunden zahlenmäßig den größten Anteil des Firmenkundengeschäfts ausmachen. Dabei handelt es sich um Gewerbetreibende, Handwerker oder Einzelhändler, die meist inhabergeführt sind. Zu den Zielgruppen gehören Gewerbekunden und kleinere Firmenkunden mit einer Betriebsleistung bis 5 Mio. €. Voraussetzung für die Kreditinanspruchnahme ist, dass dieses Unternehmen ein betriebliches Geschäftskonto bei der Erste Bank oder Sparkasse besitzt. Im wirtschaftlichen Alltag gibt es immer wieder Situationen, in denen der Unternehmer rasch Entscheidungen treffen muss. Wenn er etwa einen schnellen Ersatz für eine defekte Maschine benötigt, braucht er umgehend eine entsprechende Liquiditätslösung. In diesem Fall ist es für ihn wichtig, dass er zügig Bescheid weiß, ob sein Finanzierungswunsch erfüllt wird. Oberstes Ziel bei der Produktentwicklung war es daher, den Bereich Finanzierung so einfach wie möglich zu gestalten, damit sich der Unternehmer auf sein ureigentliches Geschäft konzentrieren kann. Im Hinblick auf diese Zielsetzung entwickelten Erste Bank und die Sparkassen einen digitalen Firmenkredit mit der Bezeichnung Klick Kredit für Unternehmen. Dabei handelt es sich um einen komplett online abschlussfähigen Firmenkredit, bei dem alle Schritte standardisiert sind und digital unterstützt werden. Mit Klick Kredit wird eine automatisierte Finanzentscheidung bis 100.000 € angeboten, wobei keinerlei Kreditsicherheiten erforderlich sind. Automationsgestützte Bonitätsbeurteilung Da bei betrieblichen Online-Krediten der Zeitfaktor (rasche Kreditauszahlung) einen wichtigen Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor darstellt, muss auch die Bonitätsprüfung effizient gestaltet werden und automationsgestützt erfolgen. Neben diesem Vertriebsaspekt darf jedoch der Risikoaspekt nicht außer Acht gelassen werden. D.h. auch bei einem Online-Kredit muss die Bonität des Kreditnehmers eingehend und systematisch analysiert werden. Während bei der herkömmlichen Kreditvergabe Bonitätsschwächen durch Kreditsi- 05 // 2019 63

die bank

diebank 01 // 2020
die bank 02 // 2020
die bank 03 // 2020
die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
diebank 09 // 2019
diebank 10 // 2019
KINOTE 02.2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2020