Aufrufe
vor 5 Monaten

die bank 04 // 2022

  • Text
  • Wwwbankverlagde
  • Schwerpunkt
  • Mitarbeiter
  • Risiko
  • Befragten
  • Conduct
  • Markt
  • Auswirkungen
  • Unternehmen
  • Risiken
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

Auch als ePaper für

Auch als ePaper für Abonnenten – überall informiert. DIE ZEITSCHRIFT FÜR EXPERT/INN/EN! „die bank“ gehört zu den bedeutendsten Publikationen der Kreditwirtschaft >> 10 Ausgaben jährlich, inkl. 2 Ausgaben „KINOTE“ >> 150 Euro im Abonnement Jetzt bestellen! www.bank-verlag-shop.de WWW.DIE-BANK.DE

EDITORIAL Eine Mischung aller Risiken Liebe Leserin, lieber Leser, geht es Ihnen auch so, dass Sie die letzten Jahre gefühlt als Ansammlung von Katastrophen und Leid wahrnehmen? Erst die Pandemie, die ja immer noch nicht wirklich hinter uns liegt, mit all ihren Einschränkungen und den wirtschaftlichen Auswirkungen, dann im letzten Sommer das verheerende Hochwasser mit vielen Toten und gigantischen Schäden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland- Pfalz, schließlich der russische Angriff auf die Ukraine – gefühlt wird die Welt um uns herum immer desolater. Ich habe mir die Situation an der Ahr, wo viele Menschen nach wie vor in einer zerstörten Umgebung leben müssen, selbst angesehen, und mir ist bewusst, dass ich – als nicht persönlich Betroffene – auf hohem Niveau jammere. Aber es fällt mir schon schwer, mich über den Frühling, über Sonnenschein und bunte Pflanzen im Garten zu freuen, wenn mich die nächste Nachrichtensendung oder der Blick auf die Newsline im Tablet schlagartig auf den Boden der anderswo herrschenden Tatsachen zurückholt. In diesem Sinne hoffe ich, dass Ihnen die aktuelle Ausgabe „die bank“ wenigstens kurzzeitig Zerstreuung bietet. Unser Schwerpunkt liegt im vorliegenden Heft einmal wieder im Bereich Risikomanagement. In Vorbereitung auf das Op- Risk-Forum, das der Bank-Verlag am 18. Mai gemeinsam mit der DGOR online organisiert, haben erfahrene (Bank-) Praktiker Beiträge rund ums Operational- und Non-Financial Risk Management beigesteuert. Auch hier gibt es einen Fokus auf die Covid-19-Krise, ihre Auswirkungen und die Bewältigung der Folgen. Die Pandemie, so schreibt Professor Dr. Thomas Kaiser, könne als perfektes Beispiel für ein nichtfinanzielles Risiko gelten: Mit dem Ursprung im operationellen Risiko, mit starken Auswirkungen auf das Reputationsrisiko und – hinsichtlich der finanziellen Bedeutung – auch auf die geschäftlichen und strategischen Risiken. Lesen Sie mehr dazu ab der Seite 12. Ein Thema, das uns in diesen Tagen auch persönlich stark beschäftigt, ist die Rückkehr in die so lange verwaisten Bürogebäude. Derzeit, so eine aktuelle Bitkom-Analyse, arbeite jeder Zweite zumindest teilweise von daheim, und generell möchten 90 Prozent der Beschäftigten mindestens einen Teil der Woche mit „Work From Home“ gestalten. In der Bankenwelt wurden meist schon Regelungen gefunden, wie oft sich die Mitarbeiter künftig dauerhaft das Pendeln ersparen dürfen. Wie sieht das bei Ihnen aus, liebe Leser? Möchten Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen? Dann schreiben Sie uns gern, entweder per Mail oder auf unseren bekannten Social-Media-Kanälen. Herzliche Grüße Ihre Anja U. Kraus 04 | 2022 3

die bank

© die bank 2014-2020