Aufrufe
vor 8 Monaten

die bank 02 // 2019

  • Text
  • Banken
  • Unternehmen
  • Kams
  • Digitalisierung
  • Deutschen
  • Deutschland
  • Abwicklung
  • Insbesondere
  • Banking
  • Institute
  • Diebank
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

MANAGEMENT BANKEN UND

MANAGEMENT BANKEN UND NACHHALTIGE KAPITALANLAGEN Noch viel Verbesserungsbedarf in der Beratung Nachhaltige Kapitalanlagen sind noch immer ein Nischenprodukt. Die Nische wird allerdings breiter und wächst zweistellig, was zeigt, dass der Megatrend Nachhaltigkeit auch in der Finanzwirtschaft ankommt. Um die bestehenden Absatzpotenziale im Privatkundengeschäft nutzen zu können, sind Adjustierungen der Marketing- und Vertriebsaktivitäten von Banken erforderlich. Der Aufwand könnte sich aber lohnen – auch, weil der bestehende politische Druck für weiter steigende Absätze sorgen wird. 26 02 // 2019

MANAGEMENT Nachhaltigkeit wird zu einem immer stärkeren Thema – für Konsumenten, Arbeitnehmer und Anleger. 70 Prozent der Konsumenten legen beim Produktkauf bereits Wert auf Nachhaltigkeit, und sogar 76 Prozent würden ein Produkt nicht kaufen, wenn sie wüssten, dass der Hersteller Themen unterstützt, die ihren eigenen Überzeugungen widersprechen. 1 Für Arbeitnehmer rückt schon seit Jahren die Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz und dem Arbeitgeber immer mehr in den Fokus. Vor allem die Sinnhaftigkeit der Arbeit hat einen signifikanten Einfluss auf die Mitarbeiterzufriedenheit. In Einklang hierzu berichten Unternehmen, die Nachhaltigkeit zu einem neuen Schwerpunkt ihrer Geschäftsstrategie machten, regelmäßig von steigender Mitarbeiterzufriedenheit und positiven Effekten bei der Personalgewinnung. Und auch unter den Anlegern nimmt der Trend zu Nachhaltigkeit immer mehr Fahrt auf. In Deutschland wächst der Bereich nachhaltiger Kapitalanlagen im Privatkundensegment jährlich um etwa 10 Prozent – bei den institutionellen Anlegern sogar um mehr als 20 Prozent. 2 Die Kunden realisieren mehr und mehr, was in einer Analyse 3 von über 2.000 Studien bereits 2016 nachgewiesen wurde: Nachhaltige Anlagestrategien haben eine neutrale oder gar positive Wirkung auf die Anlageerträge und ermöglichen Anlegern gleichzeitig eine ihren Interessen entsprechende Allokation des Kapitals. Trotz der zunehmenden Sympathie der Anleger entwickelte sich das Angebot im Bereich nachhaltiger Kapitalanlagen in den vergangenen Jahren eher langsam. Eine Ausnahme bildet der Fondsbereich. Hier stehen inzwischen über 400 nachhaltige Anlageoptionen zur Verfügung. Ein Blick auf das Universum nachhaltiger Fonds zeigt: Die Konzepte zur Umsetzung des Themas Nachhaltigkeit variieren stark und reichen von Ausschlusskriterien für einige besonders kritische Branchen über sogenannte Best-in-Class-Ansätze bis hin zum Impact Investing. Auch wenn die Nachfrage nach nachhaltigen Fonds in den letzten Jahren durchaus stetig zunahm, so zeigt der Blick auf das Wachstum bei institutionellen Anlegern, welch große zusätzliche Wachstumspotenziale auch im Fondsbereich noch gehoben werden können. Ursache für die spärlichen Wachstumsraten im Privatkundensegment ist unter anderem die nach wie vor geringe Bekanntheit dieser Produktkategorie. Nur 42 Prozent aller Privatkunden haben überhaupt Kenntnis davon, dass es nachhaltige Kapitalanlagen als Anlageoption gibt. Von den informierten Kunden haben allerdings 62 Prozent auch Interesse an derartigen Produkten. 4 Für die Zukunft ist daher davon auszugehen, dass das Wachstum des Produktsegments mit zunehmendem Wissensstand der Privatkunden auch weiterhin dynamisch ansteigen dürfte. 02 // 2019 27

die bank

die bank 01 // 2019
die bank 02 // 2019
die bank 03 // 2019
die bank 04 // 2019
die bank 05 // 2019
KINOTE 01.2019
die bank 06 // 2019
diebank 07 // 2019
diebank 08 // 2019
die bank 01 // 2018
die bank 02 // 2018
die bank 03 // 2018
die bank 04 // 2018
die bank 05 // 2018
die bank 06 // 2018
die bank 07 // 2018
die bank 08 // 2018
die bank 09 // 2018
die bank 10 // 2018
die bank 01 // 2017
die bank 02 // 2017
die bank 03 // 2017
die Bank 04 // 2017
die bank 05 // 2017
die bank 06 // 2017
die bank 07 // 2017
die bank 08 // 2017
die Bank 09 // 2017
die bank 10 // 2017
die bank 01 // 2016
die bank 02 // 2016
die bank 03 // 2016
die bank 04 // 2016
die bank 05 // 2016
die bank 06 // 2016
die bank 07 // 2016
die bank 08 // 2016
die bank 09 // 2016
die bank 10 // 2016
die bank 11 // 2016
die bank 12 // 2016
die bank 01 // 2015
die bank 02 // 2015
die bank 03 // 2015
die bank 04 // 2015
die bank 05 // 2015
die bank 06 // 2015
die bank 07 // 2015
die bank 08 // 2015
die bank 09 // 2015
die bank 10 // 2015
die bank 11 // 2015
die bank 12 // 2015

© die bank 2014-2018