Aufrufe
vor 11 Monaten

die bank 01 // 2021

  • Text
  • Institut
  • Digitale
  • Anforderungen
  • Risiken
  • Zukunft
  • Unternehmen
  • Digitalen
  • Institute
  • Zahlungsverkehr
  • Banken
die bank gehört zu den bedeutendsten Publikationen der gesamten Kreditwirtschaft. Die Autoren sind ausnahmslos Experten von hohem Rang. Das Themenspektrum ist weit gefächert und umfasst fachlich fundierte Informationen. Seit 1961 ist die bank die meinungsbildende Fachzeitschrift für Entscheider in privaten Banken, Sparkassen und kreditgenossenschaftlichen Instituten. Mit Themen aus den Bereichen Bankmanagement, Regulatorik, Risikomanagement, Compliance, Zahlungsverkehr, Bankorganisation & Prozessoptimierung und Digitalisierung & Finanzinnovationen vermittelt die bank ihren Lesern Strategien, Technologien, Trends und Managementideen der gesamten Kreditwirtschaft.

PERSONALIEN Personalien

PERSONALIEN Personalien edicto GmbH, Frankfurt am Main. Seit Jahresbeginn ist Ralf Droz (53) geschäftsführender Gesellschafter, neben Dr. Sönke Knop und Axel Mühlhaus. Droz bringt mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Finanzkommunikation mit; zuletzt verantwortete er die deutschsprachige Kommunikation des französischen Asset Managers La Française. Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main. Andreas Schelling (56, Foto) hat zum 1. Januar den Vorsitz der Geschäftsführung beim zentralen IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe übernommen und ist damit Nachfolger von Franz-Theo Brockhoff (66), der in den Ruhestand getreten ist, ebenso wie Geschäftsführer Willi Bär (66). Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung ist seit Jahresbeginn Detlev Klage (52), der seit 2015 Geschäftsführer für den IT-Betrieb ist. Das Führungsteam komplettieren Michael Schürmann (Vertrieb) und Martin Waldmann (Personal, Finanzen, Organisation und Risikomanagement). HQ Trust GmbH, Bad Homburg. Seit dem 1. Januar verstärkt Christian Langosch (Foto) das Multi Family Office als neuer Co-Leiter Immobilien. Er führt das Team gemeinsam mit Kristina Chorna und wird sich vor allem um institutionelle Kunden und um direkte Immobilienbestände kümmern. Langosch kommt von Metzler Asset Management, wo er zuletzt als stellvertretender Direktor für den Aufbau des Bereichs Manager- und Fondsauswahl sowie das Fondsmanagement verantwortlich war. Davor war er bei der Oppenheim Immobilien KAG für die Fondsbewertung zuständig. Der Diplom-Betriebswirt (FH) ist Immobilienökonom sowie Professional Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) und verfügt über einen Executive Master in Real Estate von der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. ifb SE, Grünwald. Dr. Sven Ludwig (Foto) ist seit Januar als Senior Advisor für den Bereich Governance, Risk & Compliance im Kölner Büro der auf Banken und Versicherungen spezialisierten Strategie-/Unternehmensberatung tätig. Ludwig, zuletzt bei FIS Global, soll in der neu geschaffenen Position die Expansions- und Wachstumsinitiative von ifb vorantreiben. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in Führungspositionen im Finanzmarkt und wird auch seine Rolle als Regionaldirektor der internationalen Vereinigung professioneller Risikomanager fortsetzen. Invios GmbH, Hamburg. Dr. Gregor Broschinski wurde mit Wirkung zum 1. Januar zum Vorsitzenden des Unternehmensbeirats berufen und wird sich vor allem strategischer Themen annehmen. Der promovierte Betriebswirt arbeitet seit 33 Jahren in verantwortlichen Positionen in öffentlichen und privaten Banken sowie Sparkassen, dabei seit elf Jahren als Vorstand. Broschinski gilt zudem als Finanzierungs- sowie Immobilienexperte und trägt Verantwortung bei einer Vielzahl von Mandaten. Kontist GmbH, Berlin. Benjamin Esser verstärkt ab sofort als Co-CEO die Geschäftsführung neben Gründer und CEO Christopher Plantener. Darüber hinaus wurde Zhao Lu zum 1. Januar zum CTO berufen. Benjamin Esser bringt mehr als 13 Jahre Erfahrung im E-Commerce und Digital Business sowie als Gründer und Unternehmer mit. Zuletzt verantwortete er als General Manager Central Europe das internationale E-Commerce-Geschäft des Online-Händlers Fanatics. Zhao Lu ist ausgewiesener Experte im Aufbau von Start-ups. Er verfügt über einen wissenschaftlichen Hintergrund sowie langjährige Forschungs- und Entwicklungskenntnisse im Bereich Machine Learning und war in leitenden Funktionen in den Branchen Mobility, Marketing, Bildung und Verwaltung tätig. Die bisherige Kontist-CEO Sibylle Strack schied zum Jahreswechsel auf eigenen Wunsch aus dem Führungsteam aus, steht der Geschäftsführung als Gesellschafterin aber weiterhin beratend zur Seite. Auch der Mitgründer und bisherige CTO Sebastian Galonska verlässt das Unternehmen aus eigener Initiative und bleibt Kontist als externer Berater erhalten. La Financière de l’Echiquier, Paris. Die französische Fondsgesellschaft hat ihr ESG-Team für europäische Large-Cap-Aktien sowie das ESG-Researchteam erweitert. Paul Merle, CIIA, verwaltet als Co-Portfoliomanager gemeinsam mit Adrien Bommelaer den Echiquier Major SRI Growth Europe. Vervollständigt wird das Team mit der Analystin Marion Cohet Boucheron. Das ESG-Researchteam erhielt mit Valentin Vigier und Fanny Herbaut zwei weitere Analysten. Marsh & McLennan Deutschland GmbH, Frankfurt am Main. Zum Jahresbeginn trat Lukas Herrmanns (45, Foto) die Nachfolge von Siegmund Fahrig als Vorsitzender der Geschäftsführung an. Er bleibt zudem CEO der Region Zentral- und Osteuropa (CEE). Herrmanns berichtet an Siegmund Fahrig, der weiterhin als CEO von Marsh Kontinentaleuropa die Region verantwortet und darüber hinaus Chairman für Marsh Deutschland ist. Dessen Geschäftsführung komplettieren Oliver Dobner (Generalbevollmächtigter), Thomas Olaynig sowie Frank Harting, der seit Jahresbeginn als Geschäftsführer der Marsh GmbH tätig ist. Neodigital Versicherung AG, Neunkirchen. Der Digitalversicherer hat seine Geschäftsleitung mit Alexander-Otto Fechner verstärkt. Er verfügt über 30 Jahre Berufserfahrung im Versicherungsmarkt und kommt von Sopra Steria Consulting. Vontobel AM, Zürich. Die Bank hat ihr Fixed Income-Team durch vier Neueinstellungen verstärkt, um die Expertise im Bereich Emerging Markets auszubauen. Der Wirtschaftswissenschaftler Carlos de Sousa, zuvor bei Oxford Economics, hat sich dem Team in Zürich als Emerging Markets Strategist und Portfolio Manager angeschlossen. Nuria Jorba Arimany stößt als Research Analyst zum Team in Zürich. Sie arbeitete zuvor für Dresdner Kleinwort / Commerzbank in London. In Hongkong verstärken Cosmo Zhang und Pius Yang Xue als Research Analysten die Fixed Income-Boutique. Zinsbaustein.de, Berlin. Björn Jüngerkes wurde zum Geschäftsführer der Online-Plattform für Immobilieninvestments bestellt und fokussiert sich neben den Bereichen Legal und Finance auf die Erweiterung des Geschäftsmodells. Das beinhaltet auch den Ausbau der Kooperation mit der Dr. Peters Group, bei der er zuvor drei Jahre lang als Geschäftsführer die digitale Transformation und strategische Neuausrichtung vorangetrieben hat. Liebe Leserin, lieber Leser, wenn auch Sie Vorschläge für unsere Personalien haben, dann mailen Sie uns doch einfach Ihren Text und ein Foto an: die-bank@bank-verlag.de Ihre Redaktion (Es besteht kein Anspruch auf den Abdruck.) 72 01 // 2021

Impressum MARKT Bücher ZEITSCHRIFT FÜR BANKPOLITIK UND PRAXIS STEPHAN KRÜGER / KLAUS MÜLLER DAS GELD IM 21. JAHRHUNDERT – DIE AKTUALITÄT DER MARXSCHEN WERT- UND GELDTHEORIE PapyRossa Verlag, Köln 2020, 180 S., 20,00 €, ISBN 978-3-89438-743-3 Fast jeder hat täglich mit Geld zu tun. Wer einkaufen geht, greift nach Scheinen und Münzen im Portemonnaie. Wer bei Amazon ein Buch bestellt, dessen Konto wird später mit dem entsprechenden Betrag belastet. Unsere Vorfahren zahlten noch mit Muscheln oder Edelmetallen. Immaterielles Geld führten die Römer ein. In China wurde im 11. Jahrhundert das Papiergeld erfunden. Im 14. Jahrhundert entwickelte sich aus dem Scheckverkehr in Italien das Geld zu seiner heutigen Form. Die Bundesbank schreibt: „Entscheidend ist nicht, welches Material oder welche Form Geld hat. Entscheidend ist, dass es allgemein als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Geld muss drei Funktionen erfüllen: die Tauschmittelfunktion, die Funktion als Recheneinheit und die Funktion als Wertspeicher.“ Doch trotz vieler Definitionen und Erklärungsmodelle sind die wichtigsten Fragen zum Thema Geld bis heute unbeantwortet: Was ist das Wesen des Geldes? Wie entstand es wirklich? Und welche verschiedenen Formen nahm es im Laufe der Zeit an? Die vielen Erscheinungsformen des Geldes hätten die Beantwortung dieser Fragen erschwert, erläutert Autor Klaus Müller, der gemeinsam mit Stephan Krüger die immer noch bestehende Relevanz der Geldtheorie von Karl Marx herausstellt. „Ich habe Jahrzehnte lang diese theoretischen Probleme mit Genuss gelehrt und bin noch immer beeindruckt von der Klarheit und logischen Strenge der wert- und geldtheoretischen Darlegungen.“ Sie seien in ihrer Bedeutung für die Politische Ökonomie vergleichbar mit den Newtonschen Gesetzen für die Physik und dem Mendelejewschen Periodensystem für die Chemie. Das Werk spannt einen weiten inhaltlichen Bogen. Dieser reicht von den Anfängen der Zahlungsmittel über das aktuelle Geldsystem bis hin zum digitalen Geld der Zukunft. Eine lesenswerte Lektüre, geschrieben in einer gut verständlichen Sprache. Dogan Michael Ulusoy ANNE M. SCHÜLLER: QUERDENKER VERZWEIFELT GESUCHT WARUM DIE ZUKUNFT DER UNTERNEH- MEN IN DEN HÄNDEN UNKONVENTIO- NELLER IDEENGEBER LIEGT GabalVerlag 2020, 240 S., 29,90 €, ISBN 978-3- 86936-998-3 Wer die Zukunft erreichen will, braucht neue, andere, bessere Ideen, eben solche, die bislang noch niemand hatte. Hier kommen die Querdenker ins Spiel. Sie sind Mittler zwischen veraltetem Tun und neuen Vorgehensweisen, Lotsen in eine neue Zeit. Sie sorgen für frischen Wind und treiben wichtige Initiativen mit hohem Engagement voran, weil ihnen das Fortkommen ihres Arbeitgebers wirklich am Herzen liegt. Dennoch gelten Querdenker in vielen Organisationen als lästig und unerwünscht. Das ist gefährlich. Wo Querdenker nicht wirklich aktiv werden dürfen, verstärken sich die Beharrungstendenzen. Stagnation, Irrelevanz und Niedergang sind die Folge. Die Autorin zeigt in diesem Buch pointiert und praxisnah auf, wie mithilfe guter Querdenker der Sprung in die Zukunft gelingt. Denn das ist derzeit wichtiger denn je, weil wir im größten Change-Prozess aller Zeiten stecken. Überall auf der Welt definieren Visionäre gerade das Mögliche neu. Nur wendige, innovative Marktplayer mit couragierten, unkonventionellen, marktrelevanten Ideen werden das überleben. Exzellente Organisationsrebellen sind somit strategisch entscheidend. Aber wie macht sich ein Unternehmen für Querdenker attraktiv? Und was sollte man tunlichst lassen, um die guten Querdenker, die man hat, nicht zu vertreiben? Wie kann ein Querdenker seine Ideen in Szene setzen, sodass sie annehmbar werden? Dieses Buch liefert dazu viele passende Antworten. (Red.) #zvzukunft2021 Online-Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft 24. und 25. Februar 2021 Verlag und Herausgeber: Bank-Verlag GmbH Wendelinstraße 1, 50933 Köln Tel.: +49/221/5490-0, Fax.: +49/221/5490-315 E-Mail: die-bank@bank-verlag.de Chefredakteur: Wilhelm Niehoff (V. i. S. d. P.) Redaktion: Anja U. Kraus (Redaktionsleitung), Tel.: +49/221/5490-542 E-Mail: anja.kraus@bank-verlag.de Dogan Michael Ulusoy, Tel.: +49/221/5490-519 E-Mail: dogan-michael.ulusoy@bank-verlag.de Mediaberatung: medien@bank-verlag.de, Tel.: +49/221/5490-602 oder Tel. : +49/221/5490-327 Produktionsleitung: Armin Denzel Layout: Katrin Frese Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher), Michael Eichler, Matthias Strobel Handelsregister: Köln: HRB 65 USt-Id.-Nr. DE 12279 4759 Steuer-Nr. 223 5802 2339 VN 11756 Abo- und Leserservice: Tel.: +49/221/5490-500, Fax: +49/221/5490-315, E-Mail: medien@bank-verlag.de Lektorat: Ulrike Ascheberg-Klever, Köln Druck: ICS Communications-Service GmbH Voiswinkeler Str. 11d, 51467 Bergisch Gladbach Erscheinungsweise: Printausgabe (ISSN 0342-3182): 10 x im Jahr E-Mail-Newsletter: mindestens monatlich Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 35 vom 1.1.2021 Bezugspreise: Einzelheft: 16,00 €, Abo: 140,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und MwSt), Studentenabo: 80,00 € pro Jahr (inkl. Versandkosten und MwSt) Copyright und Haftungsausschluss: Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlags vervielfältigt werden. Unter dieses Verbot fallen insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf Datenträgern. Die Beiträge sind mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, die Redaktion übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der abgedruckten Inhalte. Mit Namen gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags und Herausgebers wieder. Empfehlungen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren sowie anderer Finanz- oder Versicherungsprodukte. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Für die Inhalte der Werbeanzeigen ist das jeweilige Unternehmen oder die Gesellschaft verantwortlich. Bildnachweise: iStock.com: © tunart Titel, S. 5, S. 36, © mbbirdy S. 3, © den-belitsky S. 4, S. 8, © marchmeena29 S. 4, S. 18, S. 21, © Olivier Le Moal S. 4, S. 25, S. 29f., © katleho Seisa S. 5, S. 62, © Prostock-Studio S. 6, © JuSun S. 7, © Smitt S. 12, S. 14, S. 16, © artisteer S. 32, S. 34, © in-future S. 40, © gremlin S. 42, © Martin Barraud S. 51ff., © fotostorm S. 54f., © utah778 S. 59, © AzmanL S. 67 ff. Sonstige: © Stifel Europa bank AG S. 71, © Comdirect S. 70, © Commerzbank S. 70, © Aareal Bank S. 70, © Foto- Anhalt.de S. 70, © Merck Finck / Jörg Koch S. 71, © Kommunalkredit Austria S. 71, © LBS S. 71, © Barclaycard S. 71, © Finanzinformatik GmbH & Co. KG S. 72, © HQ Trust S. 72, © ifb group S. 72, © Marsh S. 72 Illustration: © Dirk Meissner S. 74. 01 // 2021 73

die bank

© die bank 2014-2020